HOME

Verhandlungen zum EU-Haushalt 2020 sind vorerst geplatzt

Brüssel - Im Streit um den milliardenschweren EU-Haushalt für 2020 sind Vermittlungsgespräche vorerst geplatzt. Vertreter der Mitgliedstaaten und des Europäischen Parlaments gingen nach stundenlangen Verhandlungen ergebnislos auseinander. Die Gespräche werden am Montag fortgesetzt. Sollte es dann bis Mitternacht keine Einigung geben, muss die EU-Kommission einen neuen Budgetentwurf vorlegen. Streitpunkt ist unter anderem die Frage, wie viel Geld für Auszahlungen aus dem Haushalt eingeplant werden soll.

Erdgaskraftwerk Emsland

Europäische Investitionsbank

EIB schränkt Förderung fossiler Energien ein

Russland und Litauen lassen Spione frei

Elbow

Live-Konzert

Guy Garvey und Elbow wärmen Fan-Herzen in Berlin

Donald Trump am Telefon im Oval Office

Völlig offen statt abhörsicher

"Das ist verrückt": Trumps Impeachment-Prozess verrät Sicherheits-Katastrophe

Von Malte Mansholt
Klinikpersonal versorgt einen Patienten

Neue Studie geht von jährlich 400.000 bis 600.000 Krankenhausinfektionen aus

Stück der Erdgaspipeline Eugal wird verlegt

Umweltschützer begrüßen Ausstieg der EIB aus der Förderung von Erdgasprojekten

Brüssel startet Strafverfahren gegen Großbritannien

Protest in den USA: Falscher Mann in Todeszelle?

Saugus Highschool im kalifornischen Santa Clarita
+++ Ticker +++

News von heute

Verdächtiger nach Schüssen an Highschool nahe Los Angeles festgenommen – eine Tote

2,9 Millionen Unterschriften

Falscher Mann in Todeszelle? Protest gegen Exekution in USA

Breton bei Befragung im EU-Parlament

EU-Parlament akzeptiert französischen Kommissionskandidaten Breton

EU-Kommission verteidigt Kennzeichnung israelischer Siedler-Waren

EU-Ratspräsident zum Brexit

Donald Tusk: "Großbritannien wird zweitklassig, zum Außenseiter"

Boris Johnson

Brüssel: London will keinen EU-Kommissar vor Wahl im Dezember benennen

Tusk über Großbritannien

EU-Ratspräsident

Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Zeuge: Trump erkundigte sich nach Biden-Ermittlungen

Nord Stream 2

Nord Stream 2

Bundestag: Weg frei für umstrittene Gaspipeline

Rodney Reed soll am 20. November in Texas hingerichtet werden

Todesstrafe in Texas

Rodney Reed soll in wenigen Tagen hingerichtet werden – doch viele zweifeln an seiner Schuld

Von Viktoria Thissen
Die Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland

Ab 2020

"Beschissene Maßnahme": Niederlande führen schärfstes Tempolimit Europas auf Autobahnen ein

Donald Trump Impeachment Kombo

Amtsenthebungsverfahren

Kriegshelden, Top-Beamte, Groß-Spender: Diese Zeugen könnten Trump in die Ecke treiben

Von Niels Kruse
Niederlande

Rutte: «Beschissene Maßnahme»

Niederlande verordnen Tempo 100 auf allen Autobahnen

Flixbus

Fernbusanbieter

Flixbus klagt gegen Mehrwertsteuersenkung für die Bahn