HOME
Boris Johnson - Kein Ohr für einen geregelten Brexit
Meinung

EU-Austritt

An einem harten Brexit hat niemand Schuld – außer Boris Johnson

Dass Boris Johnson auf seiner aktuellen Europatour noch einen harten Brexit abwenden will, glaubt kaum noch jemand. Der Brexiteer braucht unbedingt einen Sündenbock, den er für die Folgen verantwortlich machen kann.

Von Dieter Hoß

Britischer Premier in Paris: Ich möchte eine Abkommen

Gökhan kann inzwischen selbstständig atmen – hier inhaliert er gerade nur. Es sind die Eltern, die ihm die Maske aufgesetzt haben, so wie sie ihm auch über einen Ernährungsschlauch seine Flüssignahrung verabreichen. Sie haben immer mehr Aufgaben in der Klinik übernommen und trauen sich mittlerweile zu, Gökhan zu Hause zu pflegen.
Stiftung stern

+++ Spenden-Ticker +++

Fünfjähriger im Koma - so geht es dem kleinen Gökhan heute

Heiko Maas und sein russischer Amtskollege, Sergej Lawrow in Moskau

Russland-Besuch

Maas und Lawrow liefern sich Schlagabtausch auf Pressekonferenz

Thyssenkrupp

Kein Zusammenschluss mit Tata

Thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot der Stahlfusion

Thyssenkrupp-Zentrale in Essen

Thyssenkrupp klagt gegen EU-Verbot der Fusion mit Tata

Video

Macron weist Brexit-Pläne von Johnson zurück

Macron und Johnson

Britischer Premier in Paris

Boris Johnson wirbt in Frankreich für seinen Brexit-Kurs

Ringen um den Brexit-Deal: Premier Johnson bei Macron

Schlagabtausch zwischen Maas und Lawrow über Medienfreiheit

Merkel und Johnson bleiben hart im Brexit-Streit

Maas trifft Lawrow

Treffen in Moskau

Schlagabtausch zwischen Maas und Lawrow über Medienfreiheit

Merkel wirbt bei Johnson für verhandelten Austritt

Elfenbein

Artenschutzkonferenz in Genf

Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel

Landwirt bringt Dünger aus

Regierung legt weitere Anpassungen der Düngeverordnung vor

Facebook-Währung Libra

Wettbewerbsfragen

Bericht: EU schaut sich Facebook-Währung Libra näher an

Umschlagsarbeiten in einem Hafen

Geschäftsmann soll verbotenerweise Rüstungsgüter nach Russland exportiert haben

Ex-Ministerpräsident Conte und Lega-Chef Salvini (r.)

Italiens Staatspräsident sucht Ausweg aus politischer Krise

Pressestimmen zur Regierungskrise in Italien - Matteo Salvini
Intern. Pressestimmen

Regierungskrise in Italien

"Salvini war nur am billigen Applaus gelegen": Presse geht mit Lega-Chef hart ins Gericht

Premierminister in Berlin

Schwierige Visite: Johnsons Antrittsbesuch bei Merkel

An der Fertigungsstrecke

Test für Spritverbrauch

Neuer WLTP-Abgastest: Autobauer geben Entwarnung

Antrittsbesuch von Johnson bei Merkel

Salvini

Analyse

Das Ende eines explosiven Experiments

Eine junge Frau am Nordsee-Strand

Abschied von Britannien

Niederländer laden zur großen europäischen Brexit-Party am Strand von Wijk ein