HOME
Lev Parnas

«Trump wusste, was vorging»

Ukraine-Affäre: US-Demokraten veröffentlichen neues Material

Der Geschäftsmann Lev Parnas scheint sich zu einer wichtigen Figur in der Ukraine-Affäre zu entwickeln, die Grundlage für das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump ist. Trump sagt, er kenne Parnas nicht. Aber stimmt das wirklich?

Giulianis Geschäftspartner Lev Parnas

Demokraten veröffentlichen zur Ukraine-Affäre neues Material gegen Trump

US-Demokraten veröffentlichen Materialien in Ukraine-Affäre

US-Präsident Donald Trump

Trump: Chamenei soll " sehr vorsichtig mit seinen Worten" sein

Murkowski mit Donald Trump

Amtsenthebungsverfahren

Sieben Republikaner – diese Abweichler im Senat könnten Donald Trump auf die Nerven gehen

Von Niels Kruse
Alan Dershowitz

Amtsenthebungsverfahren

O.J.-Simpson-Anwalt verstärkt Trumps Verteidigerteam

Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer

Hintergrund

Botschaft an AKK: Merz, ein Teamplayer und die K-Frage

Alan Dershowitz will Donald Trump im Impeachment-Verfahren beistehen
+++ Trump-Ticker +++

Amtsenthebungsverfahren

Anwalt von O.J. Simpson und Jeffrey Epstein steigt in die Impeachment-Verteidigung von Trump ein

Dershowitz (r.) mit Trump

Staranwalt Dershowitz schließt sich Trumps Anwaltsteam in Impeachment-Prozess an

US-Wahl 2020 Trump-Kundgebung

US-Wahl 2020

Daten und Termine: So wird das turbulente Präsidentschaftswahljahr 2020

Dieser Facebook-Screenshot zeigt Präsident Donald Trump zusammen mit Lev Parnas (Foto oben links), im Weißen Haus in Washington, gepostet am 1. Mai 2018, kommentiert mit den Worten: "Danke Präsident Trump!!! Amerika groß machen!!!!!! Unglaubliches Abendessen und sogar noch bessere Konversation."

Wichtiger Zeuge in der Ukraine-Affäre

"Ich kenne Lev Parnas nicht" – Trump verleugnet Mann, mit dem er reihenweise Fotos machte

Von Marc Drewello
Donald Trump
Pressesschau

Impeachment gegen US-Präsident

"Donald Trump und sein Team erinnern an die Sopranos"

Nancy Pelosi unterzeichnet die Anklageschrift gegen Donald Trump 

Impeachment-Anklageschrift

30 Stifte für 30 Unterschriften: Warum Nancy Pelosi so viele Kugelschreiber braucht

Donald Trump gestikuliert

Ukraine-Affäre

Neue Impeachment-"Bombe": Kontrollbehörde stellt fest, dass US-Regierung das Gesetz gebrochen hat

Von Miriam Khan

Video

Pentagon prüft Antrag auf Bau von Mauerabschnitt zu Mexiko

Zerstörte Gebäude auf der  Luftwaffenbasis Al-Asad

Raketenattacke auf Stützpunkte im Irak

US-Militär muss eingestehen: Iranischer Angriff verlief doch nicht so glimpflich

Donald Trump: Impeachment-Prozess gegen US-Präsident beginnt – Verfahrensleiter vereidigt

Verfahrensleiter vereidigt

Impeachment-Prozess gegen US-Präsident Trump beginnt

Der demokratische Bewerber Pete Buttigieg bei einer Wahlkampfveranstaltung in Sioux City, Iowa

Amtsenthebungsverfahren

In der Provinz schweigen die Demokraten das Impeachment tot

Mitch McConnell vor dunklem Hintergrund

Impeachmentprozess

Mitch "Darth Vader" McConnell hält Donald Trump im Amtsenthebungsverfahren den Rücken frei

Gelbe Kisten zum Sortieren von Briefen laufen im Briefzentrum Kiel der Deutschen Post über ein Förderband

Die Morgenlage

Leere im Briefkasten, verspätete Pakete: Beschwerden über die Post nehmen drastisch zu

Demokraten fordern Zeugen bei Trump-Impeachment im Senat

Chuck Schumer

Belastende Aussagen

Demokraten fordern neue Zeugen bei Trump-Impeachment

Schwächere Konjunktur

Chinas Wirtschaft wächst 2019 nur noch um 6,1 Prozent

EU-Handelskommissar Phil Hogan

EU-Kommissar: Mögliche US-Strafzölle auf Autos kein Thema bei Washington-Besuch

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?