HOME

Saudi-Arabien erwartet Ende des Rüstungsexportstopps

München - Der saudische Außenminister Prinz Faisal bin Farhan al-Saud erwartet von der Bundesregierung die Aufhebung des Rüstungsexportstopps gegen sein Land. «Wir hoffen, dass Deutschland versteht, dass wir die Mittel brauchen, um uns zu verteidigen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Er verwies darauf, dass im vergangenen Jahr Ölanlagen in Saudi-Arabien angegriffen wurden und gab dem Iran dafür die Schuld. Dass die Bundesregierung trotzdem keine Waffenlieferungen mehr genehmige, passe «nicht in den Rahmen der guten Beziehungen» zwischen beiden Ländern.

Freigelassene Huthi-Rebellen im November 2019

Jemen-Konfliktparteien einigen sich auf umfangreichen Gefangenenaustausch

Saudiarabischer Tornado im Trainingseinsatz

UNO: Mindestens 31 Zivilisten bei Luftangriffen im Jemen getötet

Menschenmasse

«Sicherheitsreport 2020»

Umfrage zu Sorgen in Deutschland: Kriegsangst wächst

In Deutschland wächst die Angst vor Krieg

Der BND soll 1993 nach mehr als 20 Jahren bei der Firma ausgestiegen sein

ZDF und "Washington Post" berichten

Schweizer Firma verkaufte Staaten abhörsichere Technik – und gehörte heimlich BND und CIA

Start der Rakete mit dem Satelliten an Bord

Iran schießt Satelliten ins All und verfehlt Umlaufbahn

"Gewalt ist ein Schrei nach Hilfe": Traumatherapeut Andreas Krüger über Kinder, die dauernd ausrasten
Stiftung stern

+++ Spenden-Ticker +++

Hilferufe nach stern-Bericht über Behandlung traumatiserter Kinder

Israelische Panzer auf den Golanhöhen

Aktivisten: 23 Tote bei mutmaßlich israelischen Luftangriffen in Syrien

Flucht aus Idlib

Seit dem 1. Dezember

Mehr als 500.000 Menschen durch Kämpfe in Syrien vertrieben

Todesurteil gegen angeblichen CIA-Agenten im Iran bestätigt

Atomabkommen

Treffen mit Staatsführung

Atomabkommen: EU-Außenchef reist in den Iran

Heuschreckenplage in Pakistan - Regierung ruft Notstand aus

Ali-Akbar Salehi

Atomprogramm

Iran: Neue US-Sanktionen sind «irrationale Entscheidung»

USA korrigieren Verletztenzahl nach Irans Raketenangriff

Irak nimmt Einsätze mit Anti-IS-Koalition wieder auf

Irak nimmt Einsätze mit Anti-IS-Koalition wieder auf

Ein iranisches Passagierflugzeug steht auf einer Autobahn vor dem Flughafen Mahshahr

Keine Verletzten

Iranischer Passagierjet rutscht bei Landung auf Autobahn

US-Ziele im Irak

Rakete trifft Gelände der US-Botschaft in Bagdad

Bundeswehr im Nordirak

Nach Spannungen

Bundeswehr hat Ausbildung im Nordirak wieder aufgenommen

Mike Pompeo, Außenminister der USA

Wegen Ukraine-Fragen

US-Außenminister Pompeo soll Journalistin angeschrien und beleidigt haben

Macron bei seiner Rede zum Gedenken an die Befreiung des Lagers Auschwitz

Präsident Macron warnt vor Rechtfertigung von "Hass" mit der Shoah

Steinmeier während seiner Rede in Yad Vashem

Welt-Holocaust-Forum ruft zu Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus auf

Ruhani: «Wir streben nicht nach Atomwaffen»

Schild mit dem Bild von Alberto Nisman und der Aufschrift "Justicia por Nisman"

ZDF-Serie über Alberto Nisman

War es Mord oder Suizid? Wie der Tod eines Staatsanwalts Argentinien bis heute spaltet

Von Eugen Epp