HOME
Iranische Soldaten bei einer Übung im April 2019

Großbritannien bestätigt erneuten Vorfall in der Meerenge von Hormus

Iran dementiert Berichte über Tankervorfall

HMS Monrose

US-Medienberichte

Iran wollte britischen Tanker kapern

Spannungen in der Meerenge von Hormus

Bericht: Iran versucht britischen Öltanker zu stoppen

Macrons Berater Emmanuel Bonne (l.) in Teheran

Französischer Gesandter in Teheran zu Gesprächen über Atomabkommen

Iran will Atomdeal nicht nachverhandeln

US-Generalstabschef Joseph Dunford sucht Partner

USA wollen zum Schutz von Öltankern in Golfregion Militärkoalition schmieden

Uran-Aufbereitungsanlage im Iran

Nach Teilausstieg des Iran

IAEA berät über Atomabkommen

IAEA berät in Sondersitzung über Atomabkommen mit dem Iran

Pence: Werden weiter Druck auf Iran machen

In der Nähe dieses Spielplatzes soll eine junge Frau von einer Gruppe Jugendlicher überfallen und sexuell missbraucht worden sein
+++ Ticker +++

News des Tages

Nach schwerem Sexualdelikt in Mülheim - 14-Jähriger in Haft genommen

Das Buschehr-Atomkraftwerk im Süden Irans

Iran erhöht Urananreicherung und verstößt erneut gegen Atomabkommen

Iran: Informationen über Überschreitung der Urananreicherung

Im Atomkonflikt Drohungen und Gesprächsangebote aus Teheran

Video

Trump warnt Iran: Seid besser vorsichtig!

Donald Trump

Streit um Atompgrogramm

Trump: Iran sollte besser vorsichtig sein

Trump: Iran sollte besser vorsichtig sein

Pompeo: Irans Ankündigung wird zu weiterer Isolation führen

Auch Deutschland besorgt - Appell an Teheran

Jubel in Wien

Hintergrund

Die Kernpunkte des Atomabkommens mit dem Iran

Streit um Supertanker: Iran für diplomatische Lösung

Irans Präsident Hassan Rohani

Atom-Konflikt

Iran hält sich nicht mehr ans Limit zur Urananreicherung - ist der Atom-Deal am Ende?

US-Präsident Donald Trump und Irans Präsident Hassan Ruhani

Höhere Urananreicherung

Wie der Konflikt zwischen Iran und den USA seit Trumps Amtsantritt eskaliert ist

Donald Trump und Abbas Araqchi

Wegen US-Sanktionen

Verstoß gegen abkommen: Iran will Urananreicherung "in wenigen Stunden" hochfahren

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(