HOME

Nach Aus von INF-Vertrag: US-Militär testet Marschflugkörper

Washington - Erstmals nach dem Ende des INF-Abrüstungsvertrags zwischen Russland und den USA hat das amerikanische Militär einen konventionellen landgestützten Marschflugkörper getestet. Er sei von der kalifornischen Insel San Nicolas abgefeuert worden und habe sein Ziel nach mehr als 500 Kilometern Flug präzise erreicht, hieß es vom Pentagon. Die gewonnenen Daten würden nun in die Entwicklung zukünftiger Mittelstreckenkapazitäten fließen. Der Test wäre nach dem INF-Vertrag verboten gewesen. Die USA hatten ihn gekündigt, weil sie davon ausgehen, dass Russland ihn seit Jahren verletzt.

Vom Pentagon verbreitetes Foto des Raketentests

USA testen konventionelle Mittelstreckenrakete

Video

Merkel fordert "bruchlosen" Handel sowohl mit USA als auch China

Hat ein Auge auf Grönland geworfen: Donald Trump

"Ein großes Immobiliengeschäft"

Trump irritiert Dänemark mit Grönland-Kauf – und sät Zweifel an Staatsbesuch

Von Rune Weichert
E-Zigarette: Eine junge Frau zieht an einer E-Zigarette

US-Gesundheitsbehörde CDC

Experten untersuchen, ob eine mysteriöse Lungenkrankheit durch E-Zigaretten ausgelöst wird

Bittere Pille: Deutsche Fans müssen weiter auf Disney+ warten

Disney+

Wo der Streamingdienst zuerst verfügbar ist

Huawei

Gnadenfrist

Huawei bekommt weitere drei Monate Aufschub bei US-Blockade

Weitere Schonfrist für Huawei

USA verschieben Huawei-Sanktionen um weitere drei Monate

Eine Urne steht auf einem kleinen Tisch

USA

Die wohl längste Ehe eines Paares mit Down-Syndrom: Nun verstreute die Witwe seine Asche

Apple-Chef Tim Cook und Donald Trump im Gespräch während eines US-Technologie-Treffens im vergangenen Jahr

Konflikt mit China

"Überzeugende Argumente": Bringt Apple-Chef Tim Cook in Trumps Handelskrieg die Wende?

Von Malte Mansholt
Crowdfunding-Betrug: Paar sammelt Spenden für totes Fake-Baby

"GoFundMe"-Kampagne

Das miese Spiel mit dem Mitleid: Paar lässt Fake-Baby sterben, um Spenden zu bekommen

NEON Logo
Nathalie Volk und Frank Otto denken über Kinder nach

Sie trägt schon seinen Nachnamen

Nathalie Volk und Frank Otto: Erst Hochzeit, dann Kinder?

Trump

USA und Dänemark

Trump beabsichtigt „Immobiliengeschäft” in Grönland

Nach 45 Tagen

Festgesetzter Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker verlässt Gibraltar

Vor sechs Wochen festgesetzt

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Proteste in Hongkong

Millionen-Protest gegen Peking

Trump warnt China vor Einsatz von Gewalt in Hongkong

US-Präsident Trump

Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen gegen Demokratiebewegung in Hongkong

Trump warnt China vor Einsatz von Gewalt in Hongkong

Barack Obama

Auktion

Obamas Basketball-Trikot für 120.000 Dollar versteigert

Spitzen der Koalition bei Merkel zusammengekommen

Supertanker «Grace 1» vor Gibraltar

Iran-Konflikt

Bericht: Gibraltar lehnt Beschlagnahmung von Tanker ab

Einwohner in Grönland
+++ Trump-Ticker +++

"Kennt sich mit Immobilienkäufen aus"

Trump-Berater bestätigt: US-Präsident will Grönland wirklich kaufen

Beerdigung nach Explosion auf Hochzeit

Anschlag in Kabul

Afghanistan zwischen Massengräbern und dem Traum vom Frieden

Bericht: Gibraltar lehnt Beschlagnahme von Supertanker ab