HOME
Versöhnt mit den Zumutungen des Tagesbaus: Welzows Bürgermeisterin Birgit Zuchold
stern-Reportage

Opfer der Energiewende

Immer auf der Kippe - wie der Kohleausstieg ein Dorf in der Lausitz spaltet

Ein Dorf in der Lausitz soll weggebaggert werden. Wegen der Braunkohle. Nun kommt der Ausstieg. Warum freuen sich die Menschen von Welzow nicht?

Von Axel Vornbäumen

E-Mobilität: Volkswagen verlangt Unterstützung der Politik

Strommasten an einem Umspannwerk

Altmaier: Große Stromautobahnen werden "Lebensadern der Energiewende"

Strommasten in Nordrhein-Westfalen

Betreiber beziffern Kosten für Stromnetzausbau bis 2030 auf 52 Milliarden Euro

In Aachen

Die Prioritäten

Deutsch-französische Agenda

Volkswagen verkauft Öko-Strom

Energiewende bei VW

Volkswagen wird zum Ökostrom-Anbieter - das steckt dahinter

Energy Vault: Speicherung von Windernergie

Speicher-Türme 

Haben Schweizer das größte Problem sauberer Energie gelöst?

Von Gernot Kramper
Der Uyuni-Salzsee birgt gewaltige Lithiumvorkommen

Altmaier: Deutsche Industrie darf bei Lithium nicht in Rückstand geraten

Deutschland fordert die Schließung seit langem

Macron: Atomkraftwerk Fessenheim wird im Sommer 2020 abgeschaltet

Die neuen Busse fahren ohne Emissionen. Design und Fahrgastraumkonzept unterscheiden sich kaum von den Modellen mit Verbrennungsmotoren.
Meinung

Elektro-Bus

Hamburg wirft die Diesel-Busse raus und korrigiert endlich einen alten Fehler des Senats    

Von Gernot Kramper
Bahnstadt Heidelberg

Energiewende

Musterstädtle der Energiewende: Hier entsteht die größte Passivhaus-Siedlung der Welt

Lukas Schauder
Interview

Hessens jüngster Abgeordneter

Lukas Schauder: "Die Untätigkeit der Bundesregierung setzt unsere Zukunft aufs Spiel"

NEON Logo
Auch in den langen Wintern bietet das Haus ein kuscheliges Klima.

Kuppelhaus in Norwegen

Diese Norweger haben ihr Traumhaus unter eine Käseglocke gestellt

Von Gernot Kramper
Deutsche und türkische Flagge

Altmaier eröffnet Deutsch-Türkisches Energieforum in Ankara

Prototypen für Erdkabel zum Stromnetzausbau

Stromleitungen sollen schneller fertig werden

Eva Lettenbauer war Spitzenkandidatin der Grünen Jugend Schwaben für den Landtagswahlkampf in Bayern
Interview

Bayernwahl

Mit 25 in den Landtag?! Aber nach München ziehen, will diese Grünen-Politikerin trotzdem nicht

NEON Logo
Hambacher Forst

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Die Heuchelei von Hambach - über die Widersprüche in der Klimapolitik

Anne Will - Kohleausstieg - Energiewende
TV-Kritik

Anne Will

Was passiert mit dem Hambacher Forst? Oder: Niemand will mehr Kohlekumpel sein

Mit Blick auf den Hambacher Forst diskutierten die Gäste bei "Maybrit Illner"
TV-Kritik

"Maybrit Illner"

RWE-Chef: "Die Annahme, dass der Hambacher Forst gerettet werden kann, ist eine Illusion"

Stromleitung

Altmaier macht Ausbau von Stromnetzen zur "Chefsache"

Nachhaltigkeit und Energiewende waren die großen Themen beim diesjährigen Gründerpreis in Berlin

Deutscher Gründerpreis

"Wir sind die Guten" – in Berlin trafen sich Deutschlands beste Gründer

Von Jan Boris Wintzenburg
Die Tesvolt-Gründer Daniel Hannemann (l.) und Simon Schandert.

Deutscher Gründerpreis

Dieses Start-up arbeitet an der Solarstrom-Revolution - und das ohne Chefs

Von Jan Boris Wintzenburg
Robert Habeck (links) und Jan Philipp Albrecht in Kiel

Grünen-Bundeschef Habeck aus schleswig-holsteinischer Regierung verabschiedet

Windräder vor der Küste

Altmaier will beim Netzausbau aufs Tempo drücken

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.