HOME
Produktionsstraße bei VW in Wolfsburg

Niedersachsens Ministerpräsident fordert Reform des Kurzarbeitergeldes

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sieht harte Jahre auf die Autoindustrie zukommen und dringt deshalb auch auf eine Reform des Kurzarbeitergeldes.

Länder für Erhalt flächendeckender Krankenhaus-Versorgung

Krankenhaus

Gegen Schließungspläne

Länder wollen Krankenhaus-Versorgung in der Fläche erhalten

Dudenhöffer

Diesel-Klagen

Experte erwartet VW-Vergleich in zwei bis drei Monaten

Saskia Esken

Neue SPD-Führung

Die Unbekannte: Wer ist Saskia Esken?

Stern Plus Logo
Protestbündnis gegen NPD-Kundgebung in Hannover

Tausende Menschen gehen in Hannover gegen NPD-Kundgebung auf die Straße

Gedenken vor der Synagoge in Halle

Antisemitismusbeauftragter fordert einheitlichen Schutz jüdischer Einrichtungen

Maybrit-Illner-Runde
TV-Kritik

"Maybrit Illner" über Klimawandel

Vom Fachmann für Kenner: Illner lässt Zuschauer im Klima-Jargon-Dschungel allein

Ministerpräsident Weil

Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Mögliche Kandidaten für den SPD-Parteivorsitz
Analyse

Volkspartei in der Krise

Die SPD hat ihr Doppelspitzen-Memory eröffnet – der stern stellt die möglichen Kandidaten vor

Ursula von der Leyen und ihr potenzieller Vorgänger Jean-Claude Juncker
+++ Ticker +++

Europa und EU-Kommission

Mehrheit der Deutschen sieht Nominierung von der Leyens skeptisch

Weil, Söder und Kretschmann (v.l.n.r.)

Autoländer fordern vom Bund stärkere Förderung klimaschonender Mobilität

maischberger - Groko - große Koalition
TV-Kritik

"Maischberger"

Groko-Abgesang mit Sticheleien - und Visionen vom grünen Kanzler Habeck

Grünen-Chef Habeck

Grünen-Politiker betonen Distanz zu FDP und schließen Jamaika ohne Neuwahlen aus

SPD-Politiker Lars Klingbeil und Franziska Giffey

SPD-Vorsitz

Nahles weg - und nun? Das sind ihre möglichen Nachfolger

Logo der SPD

SPD-Beschlüsse zu Sozialstaatsreform lösen kontroverse Debatte in der Koalition aus

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (Archivbild)

Niedersächsischer Ministerpräsident

Die klare Aussage von Weil und ein überraschendes Detail in der GroKo-Zeitplanung

Vor der Hessen-Wahl: Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel

Vor Hessen-Wahl

GroKo-Parteien pfeifen im Walde: Kramp-Karrenbauer spricht sogar über Neuwahlen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

"Bemerkenswerte" Resolution

"Unangemessene Äußerungen" – Polizeiführung wettert gegen Seehofer

Markus Söder (CSU)

RTL-/N-TV-Erhebung

Nächste Umfrageklatsche für Markus Söder und die CSU

Gerhard Schröder in seinem Büro

Ex-Kanzler im stern-Interview

Schröder fordert: Kanzleramtszeit sollte begrenzt werden

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss auf der Koalitionsklausur die Regierungsmannschaft auf Kurs bringen
Kommentar

Koalitions-Klausur

"Politcamp" auf Schloss Meseberg: Frau Merkel, diese Regierung muss endlich liefern!

Von Dieter Hoß
Markus Söder (l.), Hannelore Kraft, Marcus Pretzell
Jahresrückblick

Albig, Kraft und Co.

Von obenauf bis weg vom Fenster: die politischen Gewinner und Verlierer 2017

Die Gäste diskutieren bei "Anne Will" über die Regierungsbildung
TV-Kritik

"Anne Will"

Nur nicht unglaubwürdig werden - wie die SPD um die Frage nach der GroKo herumeiert

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.