HOME

Weber und Timmermans fordern besseres Verhältnis zu Afrika

Brüssel - Zur Vermeidung von Migration aus Afrika nach Europa fordern sowohl der konservative als auch der sozialdemokratische Spitzenkandidat für die Europawahl ein deutlich engeres Verhältnis zum Nachbarkontinent. Es brauche einen großen Plan für Afrika, sagte Frans Timmermans von den europäischen Sozialdemokraten bei einer Kandidatendebatte in Brüssel. So könne verhindert werden, dass Menschen sich auf den Weg nach Europa machten. Der Deutsche Manfred Weber von der konservativen Europäischen Volkspartei verwies zudem darauf, dass die EU möglichst schnell 10 000 Grenzschützer brauche.

Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Ellwangen

Bamf mit Zahlen

Mehr als 3000 Flüchtlinge gehen freiwillig

Urteil gegen «Lifeline»-Kapitän auf Malta erwartet

Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberheim

Regensburg

Großeinsatz nach Fund von toter Frau in Asylbewerberheim

Prügelattacken in Amberg: Asylbewerber muss ins Gefängnis

Franciska Zólyom

Wirkmacht von Kategorien

Deutschland auf der Biennale

Mehrehe soll zu Einbürgerungsverbot führen

Video

Merkel attestiert Niger Fortschritte im Kampf gegen illegale Migration

Gabriel und Laschet kritisieren Studie zu Rechtspopulismus

Flüchtling aus Syrien

Migration

Nur sehr wenige Flüchtlinge kehren nach Syrien zurück

Ungarn - Viktor Orbán verkündet finanzielle Anreize für mehr Geburten

Plan des Ministerpräsidenten

So will Orbán für einen Kinderboom sorgen (aber nur von "ungarischen Babys")

Paul Ziemiak

Ziemiak: CDU will Zuwanderungspolitik "ohne Scheuklappen" diskutieren

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

CDU setzt in Wahljahr Schwerpunkte bei Wirtschaft, Sicherheit und Rente

Einwanderer in New York

Migration in die USA

Als Deutsche die Flüchtlinge waren - und zu erfolgreichen Unternehmern wurden

Von Katharina Grimm
Tagungsraum der Staats- und Regierungschefs

EU-Gipfel geht mit Beratungen zu Migration und Eurozone weiter

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil

Klingbeil warnt CDU vor Fixierung auf Thema Migration

Buneskanzlerin Angela Merkel am Montag in Marokko

Staatengemeinschaft billigt in Marokko UN-Migrationspakt

Angela Merkel in Marrakesch: "Ängste werden von Gegnern benutzt"

Mit Merkel in Marokko

Migrationspakt: Viel Großes hat schon in einer bescheidenen Herberge begonnen

Von Ulrike Posche
Migranten aus Mittelamerika spiegeln sich in einer Pfütze am Straßenrand. Sie sind Teil einer Gruppe tausender Menschen, die aus Mittelamerika vor der Gewalt durch Jugendbanden und der schlechten wirtschaftlichen Lage in der Region fliehen und sich auf dem Weg in die USA befinden.

Einigung auf 23 Ziele

UN-Migrationspakt verabschiedet: Was Sie jetzt darüber wissen müssen

Die dänische Insel Lindholm ist sieben Hektar groß. In Zukunft soll sie abgelehnte Asylbewerber beherbergen.

Migration

Dänemark will abgelehnte Asylbewerber auf kleine Insel schicken

USA, Donna: In Erwartung zahlreicher Flüchtlinge aus Mittelamerika errichten US-Soldaten einen Stacheldrahtzaun

Illegale Migration

USA verschärfen Asylrecht für Migranten aus Südamerika

Migranten aus Mittelamerika auf dem Weg an ihr erhofftes Ziel, die USA. Washington wird den UN-Migrationspakt nicht unterschreiben

Einwanderung

In der Union wächst der Widerstand gegen den UN-Migrationspakt

Barack Obama

Vor den Kongresswahlen

"Politische Show" - Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Migration vor

Flagge bei Protest für Verbleib Großbritanniens in EU

EU-Staats- und Regierungschefs tagen in Salzburg zu Migration und Brexit