HOME
Flüchtlinge bei einer Weihnachtsfeier in Deutschland

Zahl neuer Flüchtlinge in Deutschland dürfte 2017 unter 200.000 liegen

Die Zahl der neu nach Deutschland eingereisten Flüchtlinge dürfte im Jahr 2017 unter 200.000 bleiben. Diese Erwartung äußerte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in der "Bild am Sonntag".

Merkel erscheint zum Gipfel-Gruppenfoto ein

Streit über Flüchtlingsquoten spaltet EU-Mitglieder

Deutschland beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

Merkel beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

EU-Ratspräsident Donald Tusk vor der Presse in Brüssel

EU-Gipfel von Streit über Flüchtlingsquoten überschattet

EU-Gipfel

Asylpolitik prägt EU-Gipfel

Merkel beharrt auf Flüchtlingsverteilung in Europa

Giwi Margwelaschwili

Bewegtes «Schaukelleben»

Promi-Geburtstag vom 14. Dezember 2017: Giwi Margwelaschwili

Jägerbataillon 291

Bundeswehr-Offizier

Bundesanwaltschaft klagt Franco A. wegen Anschlagsplänen an

Bundespräsident Steinmeier in Ghana

Musterland in Westafrika

Steinmeier in Ghana: Warnung vor lebensgefährlicher Flucht

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz

SPD-Vize im Interview

Scholz vor GroKo-Verhandlungen: «Niemand braucht Trophäen»

Konrad-Adenauer-Haus

Koalitionssuche

Woche der GroKo-Vorentscheidung

De Maizière geht von GroKo nicht vor März aus

Neuer Ministerpräsident

Wenige Stunden nach Ernennung

Polens Premier: Wir lassen uns nicht von der EU erpressen

BAMF testet Asyl-Entscheidungen aus einer Hand

SPD-Chef Martin Schulz

SPD für Recht auf Familiennachzug und legale Zuwanderungsmöglichkeiten

Innenministerkonferenz

Abschiebestopp nach Syrien wird um ein Jahr verlängert

Mateusz Morawiecki soll Polens Regierungschefin Szydlo ersetzen
+++ Ticker +++

News des Tages

Polens Regierungschefin Szydlo tritt ab - Finanzminister wird Nachfolger

Dimitris Avramopoulos

Flüchtlingskrise

EU-Kommission verklagt Tschechien, Ungarn und Polen

Bootsflüchtlinge im Mittelmeer

EU verklagt Ungarn, Tschechien und Polen wegen verweigerter Flüchtlingsaufnahme

Auf der Flucht

Dramatische Menschenrechtslage

Merkel berät mit libyschem Premier über Lage der Flüchtlinge

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU)

Afghanische Flüchtlinge per Flugzeug von Frankfurt/Main nach Kabul abgeschoben

Hamid Karzai mit Angela Merkel

Ex-Präsident im stern-Interview

Karzai fordert: "Schickt unsere Jugend nicht zurück nach Afghanistan"

Horst Seehofer

Zusammenarbeit der Parteien

Seehofer sperrt sich gegen SPD-Pläne zum Familiennachzug

Horst Seehofer

Seehofer lehnt SPD-Forderung zum Familiennachzug ab