HOME
Erstaufnahmeeinrichtung

Asylrechtsänderung geplant

Bundesregierung will «Identitätstäuscher» unter Druck setzen

Wer seine Herkunft offenlegt, kann leichter abgeschoben werden. Deshalb ziehen es einige Asylbewerber vor, falsche Angaben zu machen. Damit hier nicht länger das Prinzip «Der Ehrliche ist der Dumme» gilt, soll das Asylrecht (schon wieder) geändert werden.

Bundesregierung will «Identitätstäuscher» unter Druck setzen

Mehrere Männer stehen hinter einem verdeckten Zaun in einer Flüchtlingsunterkunft

Verdacht der Radikalisierung

Dutzende potenzielle Gefährder aus dänischen Asylzentren verschwunden

Von Rune Weichert
Nach Zögern Lob aus Berlin für EU-Vorstoß Macrons

Nach Zögern begrüßt die Bundesregierung Macrons Vorstoß für Reform Europas

Migranten aus Honduras bei der Überquerung des Grenzflusses Rio Bravo

Zahl der illegalen Migranten zwischen Mexiko und USA deutlich angestiegen

«Welt»: Elf unerlaubt weitergereiste Asylbewerber abgewiesen

Asyl

Gesetzentwurf

Frist für Asyl-Widerrufsprüfung soll verlängert werden

Frist für Asyl-Widerrufsprüfung soll verlängert werden

Frist für Asyl-Widerrufsprüfung soll verlängert werden

Präsidentenwahl in Nigeria

Knappes Rennen

Wahlen in Afrikas größter Demokratie Nigeria

Flüchtling mit Handschellen

CSU wirft Grünen in Streit um sichere Herkunftsstaaten "ideologische Blockade" vor

Paul Ziemiak, Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel

CDU will Merkels Flüchtlingspolitik aufarbeiten

Behrouz Boochani sitzt lächelt auf einem Boot

Aus dem Gefangenenlager

Asylsuchender Kurde schreibt Buch per Whatsapp – und erhält australischen Literaturpreis

Von Susanne Baller
Kamal Atiya (M.) und sein kleiner Bruder Ayoub sind auf der Flucht vor Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow)
Schnellcheck

"Tatort" aus Saarbrücken

"Irgendwann ist eben mal Schluss": Devid Striesow verabschiedet sich mit Flüchtlingskrimi

Von Julia Kepenek
Asylbewerber in Bayern

Seehofer stellt Asylzahlen für 2018 und Migrationsbericht vor

Asylbewerber in einem bayerischen Transitzentrum

Zahl der Asyl-Überstellungen ins EU-Ausland deutlich gestiegen

Horst Seehofer

Seehofer wirbt für Einstufung der Maghreb-Länder als sichere Herkunftsstaaten

Charterflug statt Holzklasse

Asylbewerber randaliert und wird abgeschoben - im Privatjet

Al-Kunun (r.) bei der Ankunft in Toronto

Vor ihrer Familie geflohene Saudi-Araberin in Kanada eingetroffen

Asyl: Rahaf Mohammed al-Kunun

Flucht vor der eigenen Familie

Klärung des Asylgesuchs: Mehrere Tage Wartezeit für die geflohene Saudi-Araberin

Rahaf Mohammed al-Kunun in einem Hotelzimmer am internationalen Flughafen in Bangkok

Emanzitiert

Saudi-Teenager flieht vor Zwangsehe und kämpft nun am Flughafen Bangkok gegen die Auslieferung

Von Sylvia Margret Steinitz
Rahaf war nach eigenen Angaben auf dem Weg nach Australien

18-jährige Asylsuchende aus Saudi-Arabien am Flughafen von Bangkok festgehalten

Noch läuft der SEK-Einsatz in Köln (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Explosion vor AfD-Büro in Döbeln - Hintergründe unklar

CSU-Landesgruppenchef Dobrindt und Ministerpräsident Söder

Söder sieht nach Amberg keinen Anlass für neue Grundsatzdebatte über Asyl