HOME
Trotz des Verbots von Innenminister Salvini legte das Segelschiff "Alex" in Lampedusa an

Italienische Abschreckungspolitik

Im Schatten aller Schlagzeilen: Was auf Lampedusa geschieht

Kapitän Claus-Peter Reisch vor dem Rettungsschiff Lifeline im Hafen von Valletta, Malta
Interview

Claus-Peter Reisch

Kapitän und Seenotretter über den Fall Rackete und seinen Job: "Man lässt Menschen nicht ersaufen"

Maas fordert «Bündnis der Hilfsbereiten» für Flüchtlinge

News im Video

Carola Rackete verhört

Ferrari Truck

Silverstone Circuit

Vorfall bei der Formel 1: Flüchtlinge reisen versteckt in Ferrari-LKW

Illegale Einwanderer in Ferrari-Truck in Silverstone

Filippo Grandi und Antonio Vitorino

Flüchtlinge im Mittelmeer

UN fordern Europäer zu Rettungsaktionen im Mittelmeer auf

UN mahnt Europa zu neuen Rettungsaktionen im Mittelmeer

"Verteidigt Europa": Die Aktion "geschlossene Grenze" im April 2018 in den Alpen

Identitäre in Frankreich nach Anti-Flüchtlings-Aktion vor Gericht

Carola Rackete aus Kiel, deutsche Kapitänin der "Sea-Watch 3", aufgenommen an Bord des Rettungsschiffs

Sea-Watch-Kapitänin

Carola Rackete: "Wir nehmen die Gesetze als Einzige wirklich genau"

Imogen Kogge spielt Angela Merkel in "Die Getriebenen"

"Die Getriebenen"

Grenzen für Flüchtlinge nicht geschlossen: Merkel-Film zum Sommer 2015 ist abgedreht

Vonovia-Chef Rolf Buch
Interview

Wohnungsnot in Deutschland

Vonovia-Chef: "Bei uns gibt es keine Luxussanierungen"

Luise Amtsberg (Grüne) (l.), Gottfried Curio (AfD) und Annette Widmann-Mauz (CDU) (r.) sind drei von sechs vom stern befragten Expertinnen und Experten für Migrationspolitik

Sechs Lösungen

Retten - und dann? So wollen die Parteien die Migration übers Mittelmeer regeln

Von Thomas Krause
Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Mechanismus gefordert

EU-Kommission will vorläufige Flüchtlings-Verteilung

UNHCR fordert mehr EU-Engagement für Flüchtlinge in Libyen

Menschen demonstrieren gegen Auffanglager in Texas

UN-Menschenrechtskommissarin "schockiert" über Zustände in US-Flüchtlingslagern

Flüchtlinge von der "Alan Kurdi"

Minister Müller fordert internationalen Einsatz für Flüchtlinge in Libyen

Deutsches Rettungsschiff

Flüchtlinge dürfen "Alan Kurdi" vor Malta verlassen

Bei einem Luftangriff auf ein Internierungslager für Flüchtlinge in Tajoura östlich von Tripolis starben mindestens 53 Menschen

Rüstungsexporte

Luftabwehrsysteme auf Militärtrucks deutscher Hersteller offenbar im Einsatz in Libyen

Von Hans-Martin Tillack
Migranten

Frage der Verteilung

Gerettete 65 Migranten von Schiff «Alan Kurdi» auf Malta

Die SPD in Sundern zerlegt sich, nachdem sie den Bürgermeister stellt

Sundern im Sauerland

Nach Jahrzehnten stellt die SPD hier den Bürgermeister - doch dann zerlegt sie sich selbst

Salvini weist Seehofer bei Flüchtlingsrettung ab – Italien sei keine "Müllhalde"

Seenotrettung

Salvini weist Seehofer bei Flüchtlingsrettung ab – Italien sei keine "Müllhalde"

Sea-Eye veröffentlichte Fotos von der Rettungsaktion

Rettungsschiff "Alan Kurdi" nimmt mit 65 Flüchtlingen an Bord Kurs auf Lampedusa

Video

Vor Libyen: Deutsches Schiff nimmt 65 Flüchtlinge auf

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(