HOME

Goldener Oktober für deutschen Export - Kräftiges Plus

Wiesbaden - Deutschlands Exportunternehmen gehen trotz handelspolitischer Stürme mit Schwung ins Jahresendgeschäft. Im Oktober führten sie Waren «Made in Germany» im Wert von 117,2 Milliarden Euro aus. Das waren 8,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Die Importe legten um 11,3 Prozent auf 98,9 Milliarden Euro zu. Auch gegenüber dem schwachen Vormonat gewann der Außenhandel an Tempo. Größter Einzelmarkt für «Made in Germany» waren die Vereinigten Staaten.

Bauarbeiter

Gute Konjunktur

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Auto-Export

Auf Wachstumskurs

Positive Oktober-Bilanz - Exporte legen kräftig zu

Umsatz in der Bauindustrie wächst weiter kräftig

Besonders belastete Straße in Darmstadt

Verhandlungen über außergerichtliche Einigung zu Fahrverboten in Darmstadt

Mehr Aufträge

Erholung im Auto-Sektor

Deutsche Industrie erhält mehr Aufträge

Razzia gegen `Ndrangheta - Ermittlungen gegen 47 Beschuldigte

Schlag gegen die Mafia

Festnahmen und Durchsuchungen: Razzia gegen Mafia

Internationale Razzia gegen italienische Mafia

Organisiertes Verbrechen

Polizei holt bei internationaler Großrazzia gegen 'Ndrangheta aus

Internationale Razzia gegen italienische Mafia

Kirchliche Hilfswerke starten diesjährige Spendenaktionen

Einzelhändler machen im Oktober überraschend weniger Umsatz

Gehaltsabrechnung

Mehr im Geldbeutel

Tarifverdienste stärker gestiegen als Inflation

Tarifverdienste stärker gestiegen als Inflation

Supermarkt in Schwerin

Leben spürbar teurer

Bundesamt informiert über Entwicklung der Verbraucherpreise

Zahl der Verurteilten gesunken

Ein Hörsaal der Universität Kassel

Zahl der Studenten an deutschen Hochschulen erreicht Rekordhöhe

Kohlendioxid-Belastung

CO2-Belastung durch Autoverkehr weiter angestiegen

Mehr Kohlendioxid-Belastung durch stärkere Pkw-Motoren

Aufträge stiegen im September

Baubranche macht bestes Neugeschäft seit 20 Jahren

Asylbewerber und Flüchtlinge

1,7 Millionen Schutzsuchende in Deutschland

Mehr Schutzsuchende in Deutschland

Statistisches Bundesamt

Dämpfer für die Wirtschaft - Bruttoinlandsprodukt gesunken