HOME
Migranten unterwegs in der U-Bahn von Mexiko-Stadt

Hunderte Migranten ziehen von Mexiko-Stadt in Richtung USA weiter

In rote Decken und Schwimmwesten gehüllte Migranten stehen nach ihrer Ankunft im Hafen von Malaga in Spanien. Viele Migranten, die übers Mittelmeer kommen, wollen nach Deutschland.

Asylgesetz

Bundestag beschließt neue Pflichten für bestimmte Flüchtlinge

Flüchtlingsunterkunft in Burbach

Anklage wirft Wachleuten im Burbach-Prozess Misshandlung von Flüchtlingen vor

Gedenkstein für die 1938 zerstörte Synagoge in Leipzig

Antisemitismus-Beauftragter kritisiert AfD für Angriffe auf Erinnerungskultur

Trudeau entschuldigt sich für Abweisung hunderter Juden 1939

Kanada entschuldigt sich für Abweisung jüdischer Flüchtlinge 1939

Trump attackiert Journalisten

Weißes Haus entzieht CNN-Reporter nach Konfrontation mit Trump Akkreditierung

Trumps Wortgefecht mit dem CNN-Reporter Jim Acosta (Mitte)

Trump legt sich mit mehreren Journalisten persönlich an

Lieber nicht öffentlich diskutieren. Beim Thema UN-Migrationspakt agiert Kanzlerin Angela Merkel einmal mehr von oben herab.
Meinung

Globale Flüchtlingsströme

Liebe Bundesregierung, warum sprechen Sie mit uns Bürgern nicht über den UN-Migrationspakt?

Von Annette Berger
Donald Trump

Midterms

Wahlen in den USA: Warum Donald Trump mit einem blauen Auge davonkommen wird

Von Niels Kruse
Flüchtling im März im Lager Rukban

Erste Hilfslieferung für syrische Flüchtlinge im Lager Rukban seit zehn Monaten

Barack Obama

Vor den Kongresswahlen

"Politische Show" - Obama wirft Trump Panikmache beim Thema Migration vor

US-Präsident Donald Trump spricht bei einer Wahlkampfveranstaltung

Reaktionen auf jüngstes Video

Republikaner über Trump-Wahlspot: "Schlimmstes Gift, das unser Land seit Jahrzehnten befallen hat"

Donald Trump im Weißen Haus

US-Wahlkampf

Trump will auf Flüchtlinge schießen lassen

US-Präsident Trump

Trump droht mit Schüssen auf gewalttätige Flüchtlinge an Grenze

Wahlwerbung mit Angst und Rassismus: US-Präsident Donald Trump

Vor Kongresswahlen

Donald Trump schockiert Amerikaner mit rassistischem Werbespot

Von Marc Drewello
Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn (Archivfoto)

Nach Gruppenvergewaltigung

Bürgermeister warnt vor Hetze gegen Flüchtlinge - nun erhält er Morddrohungen

"Hart aber Fair"
TV-Kritik

"Hart aber fair"

Nach der Merkel-Dämmerung folgt die Plasberg-Dämmerung

Angela Merkel verzichtet auf CDU-Vorsitz und bleibt Bundeskanzlerin

Verzicht auf CDU-Vorsitz

Merkel nimmt die letzte Ausfahrt - wie ihre Macht schleichend erodierte

Von Dieter Hoß
Honduranische Flüchtlinge in San Pedro Tapanatepec

Flüchtlingskarawane setzt Fußmarsch in Mexiko Richtung Norden fort

In diesem Freiburger Gewerbegebiet soll die Gruppenvergewaltigung stattgefunden haben

Freiburg

Gruppenvergewaltigung: Möglicherweise mehr als acht Täter – so reagiert die Politik

Von Daniel Wüstenberg
US-Präsident Donald Trump spricht am Montag auf dem Rasen des Weißen Hauses mit Journalisten
Analyse

Zwischenwahlen in den USA

Mit diesen dreisten Lügen macht Donald Trump Wahlkampf

Von Marc Drewello
"Kommissarin Heller: Tod am Weiher": Winnie Heller (Lisa Wagner) und Hendrik Verhoeven (Hans-Jochen Wagner) fahnden nach einem

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Dienstag

Polizeikontrolle im bayerischen Kiefersfelden

Unionsvertreter weisen Barleys Forderung nach Ende der Grenzkontrollen zurück

Tausende Migranten marschieren durch Mexiko Richtung USA

Tausende Honduraner setzen Fußmarsch durch Mexiko in Richtung USA fort

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(