HOME

Save-The-Children-Aktion: Berührendes Projekt: Flüchtlingskinder malen ihre Ängste und Träume auf Polaroid-Porträts

Weltweit gibt es so viele Flüchtlinge wie nie zuvor. Die Hälfte von ihnen sind Kinder. Das Hilfswerk Save The Children hat mit beeindruckenden Polaroidfotos die Ängste und Träume von Flüchtlingskindern dokumentiert.

Flüchtlingskinder porträtiert von Save The Children

Flüchtlingskinder porträtiert von Save The Children

Das UN-Hilfswerk UNHCR hat in dieser Woche seinen Flüchtlingsbericht vorgestellt. Demnach gibt es weltweit so viele Flüchtlinge und Vertriebene wie nie zuvor in der fast 70-jährigen Geschichte des UNHCR. Ende vergangenen Jahres lebten dem Bericht zufolge 70,8 Millionen Menschen fern ihrer Heimat, weil sie vor Gewalt, Konflikten, Verfolgung oder Menschenrechtsverletzungen fliehen mussten.

Die Hälfte dieser 70,8 Millionen Flüchtlinge sind Kinder unter 18 Jahren. Kriege und Konflikte hätten Millionen von Kindern aus ihren Häusern und ihren Ländern wie Syrien, Myanmar und der Demokratischen Republik Kongo vertrieben und sie gezwungen, ihr Leben in einer völlig neuen Umgebung wieder aufzubauen, berichtet die Kinderhilfsorganisation Save The Children. "Trotz der Schrecken, die sie erlitten haben, und der Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen, bleibt ihr Optimismus für ihre Zukunft bestehen."

Berührende Porträtfotos von Flüchtlingskindern

Save the Children hat mit Flüchtlingskindern in Lagern in Jordanien, Bangladesch und Uganda eine Reihe von Workshops durchgeführt und dabei mit Polaroidkameras Porträtbilder der Jungen und Mädchen aufgenommen. Anschließend konnten die Kinder ihre Hoffnungen und Träume für die Zukunft auf die Fotos malen. Die dabei entstandenen Zeichnungen zeigen nicht nur Erfahrungen von Tod und Gewalt sowie Verlust und Traurigkeit, sondern auch die Widerstandsfähigkeit und Entschlossenheit der Kinder.

Die Teenager beschreiben ihre Traumata, die sie durch den Verlust geliebter Menschen, das Miterleben von Tod und Gewalt und die Flucht aus ihrer Heimat erlitten haben. Aber sie blicken vielfach auch hoffnungsvoll in die Zukunft und zeigen, was sie werden wollen, wenn sie groß sind. Die häufigsten Berufe die dabei auftauchen, sind Arzt, Lehrer oder Fußballspieler. Die Bilder der Kinder sehen Sie in der Galerie oben. Um die Jungen und Mädchen nicht zu gefährden, wurden sämtliche Namen geändert.

Frau mit Zöpfen
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(