HOME
Papst Franziskus

«Schritt für Schritt»

Papst rechtfertigt Umgang mit Rohingya-Konflikt

Dhaka/Rom - Papst Franziskus hat seinen zögerlichen Umgang mit der Krise um die Rohingya-Flüchtlinge auf seiner Asien-Reise verteidigt. «Für mich ist am wichtigsten, dass die Botschaft ankommt», sagte der Pontifex auf dem Rückflug von seinem Besuch in Myanmar und Bangladesch am Samstag.

Papst Franziskus auf dem Rückflug nach Rom

Papst Franziskus verteidigt zurückhaltenden Umgang mit Rohingya-Krise in Myanmar

Papst rechtfertigt Umgang mit Rohingya-Konflikt

Papst nach Reise nach Myanmar und Bangladesch auf Heimweg

Papst beendet Reise in Bangladesch

Papst beendet Asienreise

Papst beendet Asienreise mit Besuch in Klinik in Bangladesch

Papst Franziskus in Bangladesch

Tag sechs

Papst beendet Asien-Reise in Bangladesch

Papst beendet Asien-Reise in Bangladesch

Franziskus nennt Rohingya in Bangladesch beim Namen

Messe in Dhaka

Schwierige Asien-Reise

Papst feiert vor Rohingya-Treffen Messe in Bangladesch

Papst Franziskus in Bangladesch

Papst feiert Messe vor 100.000 Menschen in Bangladesch

Papst verlangt in Rohingya-Krise internationale Hilfe

Das Gebäude der Vatikanbank

Stellvertretender Leiter von skandalträchtiger Vatikanbank entlassen

Papst Franziskus hält Messe in Rangun

Papst beendet Besuch in Myanmar mit Messe in Rangun

Der Papst bei seinem Besuch in Rangun

Papst Franziskus reist von Myanmar weiter nach Bangladesch

Papst reist von Myanmar weiter nach Bangladesch

Franziskus in seinem Papamobil

Franziskus feiert in Rangun Freiluftmesse mit rund 150.000 Gläubigen

Papst trifft buddhistische Mönche in Myanmar

Papst Franziskus spricht mit Myanmars Regierungschefin Aung San Suu Kyi

Myanmar

Papst Franziskus fordert "Achtung jeder Volksgruppe"

Papst mahnt in Myanmar Menschenrechte an

Papst Franziskus und Myanmars Präsident Htin Kyaw (r.)

Papst Franziskus trifft in Myanmar De-facto-Regierungschefin Suu Kyi

Papst Franziskus

Papstreise

Franziskus trifft in Myanmar Suu Kyi

Goteik-Viadukt

Goteik-Viadukt in Myanmar

Diese Eisenbahnbrücke ist nichts für schwache Nerven

Franziskus besucht als erster Papst Myanmar