HOME

Chelsea Manning bleibt zunächst weiter in Haft

Washington - Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning muss zunächst weiter in Haft bleiben. Ein Gericht im US-Bundesstaat Virginia verwarf eine Beschwerde der ehemaligen Militär-Geheimdienst-Mitarbeiterin. Manning hatte im Jahr 2010 schwere Verfehlungen von US-Militärangehörigen, unter anderem in den Konfliktgebieten Irak und Afghanistan, öffentlich gemacht. Manning wurde zu 35 Jahren Haft verurteilt. Nach sieben Jahren erließ der damalige Präsident Barack Obama den Großteil der Strafe. Am 8. März wurde Manning erneut inhaftiert.

Selenskyj will Ukraine aus Krise führen

Angriff auf Stützpunkt in Mali: mindestens elf Tote

Proteste vor dem Armee-Hauptquartier in Khartum

Verhandlungen über Machtübergabe an zivile Regierung im Sudan dauern an

Präsident al-Sisi

Verfassungsänderungen

Ägypter stimmen über mehr Macht für Präsident Al-Sisi ab

Railguns benötigen eine so starke Stromversorgung, dass die Schiffe für das System gebaut sein müssen.

Wettrüsten

Neue Railgun - China baut die stärkste Hyperschall-Kanone der Welt

Von Gernot Kramper
Der Stich soll Hannibal auf dem Schlachtfeld von Cannae zeigen

Militärgeschichte

Cannae – wie diese Schlacht 2000 Jahre lang das Denken vergiftete

Von Gernot Kramper
Das offizielle Foto der nordkoreanischen Armee zeigt Kim Jong Un, wie er den Test der taktischen Lenkwaffe beobachtet

Kim Jong Un sendet Signal an Trump

"Mächtiger Sprengkopf": Nordkorea testet angeblich neue taktische Lenkwaffe

Ex-Präsident Baschir (M.) Mitte März in Khartum

Sudans gestürzter Präsident Baschir in Gefängnis in Khartum gebracht

Ägyptens Parlament

Verfassungsänderungen

Ägyptens Präsident Al-Sisi bekommt mehr Macht

Protest im Sudan

Sitzblockade in Khartum

Tausende demonstrieren im Sudan weiter für zivile Regierung

Video

Sudan: Unermüdliche Protestler in der Nacht

Delfinsterben in der Ägäis

Viele tote Meeressäuger

Delfinsterben in der Ägäis: Ursache Marinemanöver?

Eine große Wasserfontäne steigt auf, als eine im Main liegende US-amerikanische 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit einer Sprengung umschädlich gemacht wird.
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Amerikanische Weltkriegsbombe im Main gesprengt

Demonstranten in Khartum

Sudans Militärführung fordert internationale Unterstützung

Demonstranten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum

Demonstranten im Sudan legen Militärrat ihre Forderungen vor

Sudans Militär hebt Ausgangssperre auf

Sudan

Militär wechselt Spitze aus

Sudan: Erneuter Machtwechsel nach Putsch gegen Al-Baschir

Militär im Sudan wechselt Spitze aus - weitere Proteste

Video

Gazastreifen: 15-Jähriger bei Protesten erschossen

Awad Ibnuf am Freitag im Staatsfernsehen

Chef des Militärrats im Sudan tritt zurück

Präsident von Sudans Übergangsrat verkündet Rücktritt

Wohnen Karl Marx Allee
+++ Ticker +++

News des Tages

Predac/Deutsche Wohnen: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Wohnungsdeals in Berlin

Militär im Sudan verspricht Rückgabe der Macht