HOME

Hongkongs Regierungschefin entschuldigt sich

Hongkong - Die in Bedrängnis geratene Regierungschefin von Hongkong, Carrie Lam, hat sich bei den Bürgern der Stadt entschuldigt. Sie wolle «aufrichtig und demütig» Kritik annehmen und Verbesserungen im Dienste der Öffentlichkeit erzielen, hieß es in einer Mitteilung von Lam. Sie hatte gestern nach Massenprotesten ein umstrittenes Gesetz zur Auslieferung mutmaßlicher Straftäter an China zwar auf Eis gelegt, aber das beruhigte die Lage nicht. Heute folgte der nächste Massenprotest. Demonstranten verlangten unter anderem, dass Lam das Gesetzesvorhaben ganz aufgibt und zurücktritt.

Hongkong: Zehntausende marschieren gegen Regierung

Sollte das China-Radar wie behauptet funktionieren, wäre die Tarnung der F-35 wirkungslos.

Militärrüstung

Chinas revolutionäres Radar soll die Stealth-Jets der USA enttarnen

Paketzustellung in Brandenburg an der Havel

Studie

Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen

Deutsche bekommen deutlich mehr Pakete als andere Nationen

Polizei in Hongkong

Druck wird aufrecht erhalten

Hongkonger protesieren erneut gegen Auslieferungsgesetz

Auslieferungsgesetz: Hongkonger wollen erneut protestieren

Putin in Tadschikistan

Sicherheitskonferenz

Kremlchef Putin kritisiert «Kampf ohne Regeln» in US-Politik

Hongkong legt Auslieferungsgesetz auf Eis

Hongkong legt Auslieferungsgesetz nach Protesten auf Eis

Demonstration

Nach Massenprotesten

Hongkong legt Auslieferungsgesetz auf Eis

Eltern protestieren gegen das Vorgehen der Polizei

Medien: Hongkongs Regierung stellt umstrittenes Auslieferungsgesetz zurück

Schweinestall in China

Globale Tierseuche

In China grassiert die Schweinepest - ganz zur Freude deutscher Bauern

Sara Doorsoun

Frauen-WM

DFB-Elf will nach Achtelfinal-Qualifikation den Gruppensieg

Video

Schwere Schäden nach Regen in China

Auch Huawei verschiebt Start von Falt-Smartphone

Vorfreude

Ausblick

Das bringt der Freitag bei der Frauenfußball-WM

Deutsche Fußball-Frauen vorzeitig im WM-Achtelfinale

Nun gegen Südafrika

Fußball-Frauen im WM-Achtelfinale - «Lassen nicht nach»

Huaweis Matebooks überzeugten mit einem Mix aus hoher Leistung und schickem Design. Nun werden sie Opfer von Trumps Sanktionen.

Sanktionen gegen China

Huaweis Laptops machten Apple Konkurrenz - nun könnten sie Trumps nächstes Opfer werden

Von Christoph Fröhlich
Hongkons Sicherheitskräfte stehen in der Kritik

Demonstranten in Hongkong kündigen neue Massenproteste an

Russland verkauft die S-400 in mehrere Länder, stets zum Missfallen der USA, doch im Falle der Türkei reagiert Washington besonders empfindlich.
Interview

Russisches Raketenabwehrsystem

S-400: Streit zwischen USA und Türkei eskaliert – Putin ist jetzt der "lachende Dritte"

Von Gernot Kramper
Eine Frau hält einen Pappbecher in der Hand
Stern Spezial

Pappbecher

Plastikshaming: Heißt das jetzt nie wieder Coffee to go?

Von Susanne Baller

Hanfpflanzen in Ostasien

Cannabis-Konsum vor 2500 Jahren