HOME
Kämpfer mit Waffen im Jemen

Bericht: Waffenverkäufe weltweit um fast fünf Prozent angestiegen

Die Waffenverkäufe weltweit sind einem neuen Bericht zufolge im vergangenen Jahr um fast fünf Prozent angestiegen.

Ein maskierter Demonstrant hält ein Schild mit der Aufschrift "Stoppt Tränengas" während einer Kundgebung gegen den Einsatz von Tränengas durch die Polizei

Proteste seit sechs Monaten

800.000 Demonstranten: Menschen in Hongkong lassen nicht locker

Menschen in Hongkong lassen nicht locker

Container-Inspizierung

Weniger Exporte in die USA

Handelskrieg mit den USA bremst Chinas Ausfuhren

Schienenlose autonome Straßenbahn in China in Betrieb genommen

«China hat eine Menge Geld»

Donald Trump gegen Weltbank-Kredite für Peking

Thermomix

Trotz steigender Nachfrage

Vorwerk stellt Thermomix-Produktion in Wuppertal ein

Nissan Serena e-Power

Nissan Serena e-Power

Familienfreundlich

Vorwerk stellt Thermomix-Produktion in Wuppertal ein

Börse in Frankfurt

Dax leicht im Plus

Dow steigt wieder - Hin und Her im Handelskrieg

Greta Thunberg nach ihrer Ankunft in Lissabon 
+++ Ticker +++

News von heute

Spanischer Verein bietet Greta Thunberg Esel für die Weiterreise an

Klimaaktivistin Thunberg

Kurzporträts

Die Träger der Alternativen Nobelpreise 2019

Neue Hoffnung im Zollstreit treibt Erholung im Dax an

Trump und Merkel mit anderen Gipfelteilnehmern

Nato-Staaten verabschieden trotz Streits gemeinsame Abschlusserklärung

Gulsira Aujelkhan

Umerziehungslager in Xinjang

Ehemalige Häftlinge berichten aus Chinas Gulag: "Im Lager wurde sogar Weinen bestraft"

Stern Plus Logo

Börse in Frankfurt

Dax erholt sich - positives Zollsignal als Antrieb

Donald Trump in London

Mögliche Amtsenthebung

Jetzt tagt der Justizausschuss – so geht es im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump weiter

Von Niels Kruse
Dieter Nuhr
Interview

Dieter Nuhr

"Auf Menschen, die andere Meinungen nicht ertragen, kann ich keine Rücksicht nehmen"

Von Carsten Heidböhmer

Nato-Gipfel beschäftigt sich mit Bedrohungspotenzial Chinas

China und die Uiguren

China empört

US-Kongress will Sanktionen wegen verfolgter Uiguren

Gruppenfoto

Watford bei London

Nach dem Streit an die Arbeit: Zweiter Tag des Nato-Gipfel

US-Kongress will Sanktionen gegen China wegen Uiguren

Oppositionsführerin Nancy Pelosi

US-Repräsentantenhaus fordert Sanktionen gegen China wegen Uiguren