HOME

Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Brügge - EU-Ratspräsident Donald Tusk hat Großbritannien nach dem Brexit einen drastischen Abstieg vorausgesagt. Nach diesem Abschied werde das Vereinigte Königreich ein Außenseiter, ein zweitklassiger Spieler, während das wichtigste Schlachtfeld von China, den USA und der EU besetzt sein werde. Das sagte Tusk in einer Bilanz seiner Amtszeit. Überall werde er gefragt, warum die Briten sich das antäten. Tusk kam 2014 ins Amt und gibt dieses am 1. Dezember an den belgischen Ex-Ministerpräsidenten Charles Michel ab.

Molotow-Cocktails

Brandsätze und Verwüstungen

Demonstranten legen Hongkong lahm - Gewalt eskaliert weiter

VW verkauft mehr Autos

Viele SUVs

Dank China-Geschäft: VW verkauft wieder deutlich mehr Autos

Trump beklagt Handelsbarrieren der EU: «schlimmer» als China

Handschlag mit der KI

«Kleines Zeitfenster»

Experte: Deutschland bei KI unter Zugzwang

Sternenhimmel

Kampf um Rohstoffe

All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum

Proteste in Hongkong

Neue Proteste

USA sehen Lage in Hongkong mit «großer Besorgnis»

Container

Konjunktur schwächelt

Abschwung in China schlägt auf deutsche Firmen durch

Deutsche Firmen bekommen Chinas Abschwung zu spüren

Anleger an US-Börsen bleiben auf Rekordniveau vorsichtig

Aufbau Fernost: Auf dem Gemeindegrund der Bürgermeister ­Möller (links) und Spilling wird das Werk entstehen

Batteriefabrik in Thüringen

Hurra, die Chinesen kommen

Stern Plus Logo

Kunming in China

Fisch mit "Menschengesicht": Was es mit diesem gruseligen Karpfen auf sich hat

Ein Singles'-Day-Event in Hangzhou, China

Online-Shopping

Shopping der Superlative: Der Singles' Day aus China bricht Rekorde

Alibaba

Chinesischer Online-Gigant

Alibaba erzielt neuen Verkaufsrekord beim «Singles Day»

Dax-Kurve

Börse in Frankfurt

Dax mit leichten Verlusten - Dämpfer für Handelshoffnungen

Show in China zum Singles' Day

Diesjähriger Singles' Day in China steuert auf neuen Rekord zu

Junge Menschen spielen vor PCs

Computer-Spielsucht

Chinas neue Regeln für jugendliche Gamer: Nur 90 Minuten und um 22 Uhr ist Schluss!

Von Rune Weichert

Trump gehen Handelsgespräche mit China «viel zu langsam»

Der Nio ES 8

Elektro-SUV aus China

Über die Berge, dem blauen Himmel entgegen

Stern Plus Logo
Ein Kruzifix aus dem Grab Heinrichs III. in Wien
+++ Ticker +++

News von heute

Archäologische Sensation in Wien: Krone und Reichsapfel im Grab von Kaiser Friedrich III.

Ukraine-Affäre Wer-ist-wer-Kombo

Mögliches Amtsenthebungsverfahren

Diplomat belastet Trump schwer - wer ist wer in der Ukraine-Affäre und wo stehen die Ermittlungen?

Von Niels Kruse

Von der Leyen: «Europa muss Sprache der Macht lernen»

Trump dämpft Hoffnung auf Fortschritte im Handelskrieg mit China

Mercedes-Benz-Werk in Sindelfingen

Juncker: US-Präsident Trump wird keine Autozölle verhängen