HOME

Hitze? ... und in Holland wird gestreut

Utrecht - Europa stöhnt unter der Hitze, und was machen die Niederländer? Sie schicken Streuwagen auf die Straßen. Streusalz bei Tropenhitze sei kein Witz, sagt eine Sprecherin der Kommune Utrechtse Heuvelrug im Osten des Landes. «Das tun wir auf einigen Straßen, um Asphalt zu kühlen.» Das Salz entzieht der Luft Feuchtigkeit, und die wiederum kühlt den Asphalt. Auf diese Weise sollen Schäden und das Kleben der Straßenoberfläche verhindert werden. Vor allem Städte und Gemeinden im Osten des Landes nahe der deutschen Grenzen setzen diese Methode ein.

Kultur und Ernährung: Eine Frau isst Schokolade
Essay

Der Irrsinn mit dem Essen

"Magersucht ist ein mehr oder weniger heimliches Ideal unserer Kultur"

stern Gesund Leben Dr. v. Hirschhausen Logo
Magid Magid

Britischer Volksvertreter

Lässig, aber deutlich: Magid Magid ist der wohl coolste Abgeordnete im EU-Parlament

Von Eugen Epp

Umstrittenes Ceta-Abkommen: Nationalversammlung stimmt dafür

Von der Leyen und Macron demonstrieren Einigkeit in Paris

Boris Johnson: Nicht nur seine Frisur liegt irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn

Boris Johnson

Das Enfant terrible der Briten

Leroy Sané ist der ausgesprochene Wunschspieler des FC Bayern München
Kolumne

Rot-weiß - die Bayern-Fan-Kolumne

Kein Sané, keine Weltstars: Die Bundesliga backt kleinere Brötchen – und das ist auch gut so

Unterstützer im Postenpoker

Von der Leyen und Macron demonstrieren Einigkeit in Paris

Neuer Premier

London geht mit Brexit-Hardliner Johnson Mission EU-Ausstieg an

Johnson: Werden die Spaltung im Land überwinden

Boris Johnson wird neuer britischer Premierminister

Italien blockiert Verhandlungen zur Seenotrettung

Kamerawagen von Apple

Kartendienst Look Around

Apple schickt Kamera-Autos auf deutsche Straßen

Tim Cook während der Eröffnungs-Keynote der diesjähirgen Entwicklerkonferenz WWDC

Verbesserter Kartendienst

Ab Montag rollen Apples Kamera-Autos durch Deutschland

Marschieren, um zu gehen: Im März laufen, winken und schimpfen Engländer in einem großen Protestzug für den Brexit

Goodbye Great Britain

Der lange Abschied – wie sich Großbritannien in Zeiten des Brexit gewandelt hat

Von Michael Streck
Strohhalm

Klimaschutz

Der Präsident und die Strohhalme: Wie Trump bei diesem Thema erstaunlich punktet

NEON Logo
JLR München-Süd

Die Zukunft des Autohandels

Autohändler unter Druck

Rekruten der Bundeswehr

Kritik und Lob aus der Opposition für Kramp-Karrenbauers Zwei-Prozent-Forderung

Heiko Maas

Treffen am Montag

Maas für gemeinsame Lösung im EU-Streit um Seenotrettung

Willkommene Abkühlung

Temperaturrekorde bei Hitzewelle in den USA

Organisation: Nicht alle Migranten in Libyen wollen in EU

Wirtschaftsminister Altmaier

Altmaier: Europäer bieten USA Abschaffung der Zölle auf Industrieprodukte an

Anti-Brexit-Marsch in London

Vorm Wechsel in Downing Street

Anti-Brexit-Demo in London: Riesen-Puppe verspottet Johnson

Demonstration gegen Boris Johnson in London

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(