HOME
Russland: Dmitrij Grachew wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt

Russland

Er fährt sie in den Wald und hackt ihre Hände ab - die Geschichte des "russischen Othello"

An einem kalten Tag im November fuhr Dmitrij Grachew seine Frau in den Wald. Er fesselte sie und zwang sie, ihre Hände auf einen Baumstumpf zu legen. Dann schlug er mit der Axt zu. 

Von Ellen Ivits

Mann hackt Ehefrau aus Eifersucht Hände ab - 14 Jahre Haft

ISS

20 Jahre Weltraum-WG

Wie lange wird es die ISS noch geben?

Kremlkritiker Nawalny darf aus Russland ausreisen

Kirill Serebrennikow

Staat gegen Künstler

Kirill Serebrennikow weist Vorwürfe zurück

Kremlkritiker Nawalny an Ausreise aus Russland gehindert

Regisseur Serebrennikow sagt vor Moskauer Gericht aus

Putin will neue Verhandlung über Abrüstungsvertrag

Putin begrüßt Frankreichs Vorstoß für europäische Armee

Russlands Außenminister Lawrow zu Beginn der Konferenz

Kein Durchbruch bei Moskauer Afghanistan-Konferenz

Kanzler Kurz und Verteidigungsminister Kunasek (re.)

Österreich beschuldigt Oberst a.D. der Spionage für Russland

Soldaten in Kabul

Taliban dabei

Gespräche in Moskau über Waffenruhe in Afghanistan

Gazprom

Vermögen werden eingefroren

USA verhängen wegen Ukraine neue Sanktionen gegen Russland

Donald Trump und Jeff Sessions

Behinderung gefürchtet

Sessions-Ablösung: Was wird aus den Russland-Ermittlungen?

Kirill Serebrennikow

Staat gegen Künstler

Kirill Serebrennikow in Moskau vor Gericht

Kreml: Beziehungen zu den USA werden sich kaum noch verschlechtern

Regisseur Serebrennikow vor Gericht: Ich habe nichts gestohlen

Sechs Tote bei Wohnhausbrand in Russland

US-Präsident Donald Trump

Midterm-Election

"Sie hassen Deinen Präsidenten" - wie vor der Wahl mal wieder bei Twitter und Co. manipuliert wird

Kreml: Wohl kein Treffen von Putin und Trump in Paris

Mann soll Mutter heimlich begraben und Rente kassiert haben

Afghanistan-Konferenz in Moskau erstmals mit Taliban

Gerard Butler

Zensur?

Keine Lizenz für «Hunter Killer» in Russland

Chatdienst Telegram

Mitlesen verweigert

Chatdienst Telegram muss Strafe in Russland hinnehmen