HOME

Russische Abgeordnete diskutieren Entwurf für Verfassungsänderungen

Moskau - Das russische Unterhaus des Parlaments wird heute in einer ersten Lesung über die von Kremlchef Wladimir Putin eingebrachten Verfassungsänderungen beraten. Die Sitzung der Duma soll um 8.00 Uhr MEZ beginnen, teilte Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin mit. In dem Entwurf sind Dutzende Veränderungen enthalten, beispielsweise soll ein Präsident nur noch maximal zwei Amtszeiten absolvieren dürfen. Erstmals in der Verfassung verankert werden soll zudem die Rolle des Staatsrates als weiteres Machtzentrum neben dem Präsidenten.

Moskau Anti-Doping-Labor

Manipulationsvorwürfe

Wada schließt Moskauer Doping-Testlabor erneut

Russlands neue Regierung unter Michail Mischustin bei ihrer ersten Sitzung

Wechsel in Russland

Putin präsentiert Regierung – wer sind die neuen Köpfe?

Pendlerzug des Gazprom-Konzerns

Serie: Wie Russland die Arktis erobert

Durch die weiße Wüste – im ungewöhnlichsten Pendlerzug der Welt

Stern Plus Logo
Online-Poker

Die Morgenlage

Bundesländer einigen sich auf Reform: Online-Glücksspiele bald legal

Dmitri Medwedew

Zahlreiche Posten neu besetzt

Neue russische Regierung vorgestellt - Lawrow bleibt

Neue russische Regierung vorgestellt

Bruch einer Heißwasserleitung

Hotelgäste verbrüht

Fünf Tote nach Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Perm, Russland: Ein Krankenwagen vor der Herbere "Karamel", wo es zu einem tödlichen Unglück gekommen ist

Tragödie im russichen Perm

Leitung in Hotel geplatzt: Fünf Menschen sterben in kochend heißem Wasser

Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Fünf Tote bei Bruch einer Heißwasserleitung in Russland

Medwedew bleibt Chef der Regierungspartei Geeintes Russland

Protestzug in Moskau

Proteste gegen Putins Vorschlag für Verfassungsreform in Moskau

"Ivanov" am Schauspielhaus

Schauspielhaus Hamburg

Devid Striesow dreht sich als «Ivanov» um sich selbst

Russe friert das Gerhirn seiner toten Mutter ein – bei minus 196 Grad

Kryokonservierung

Russe friert das Gerhirn seiner toten Mutter ein – bei minus 196 Grad

Abdel Fattah al-Sisi und General Haftar

Hintergrund

Wer sind die Akteure im Libyen-Konflikt? 

Sergej Lawrow

Lawrow: Entwurf für Libyen-Erklärung weitgehend fertig

General Chalifa Haftar (l.), Außenminister Heiko Maas

Maas: Haftar will Waffenruhe in Libyen einhalten

Maas: General Haftar zu Waffenstillstand in Libyen bereit

Maas: General Haftar zu Waffenstillstand im Libyen-Konflikt bereit

Putin bereitet mit Arbeitsgruppe Verfassungsänderungen vor

Putins Wunschkandidat

Russisches Parlament bestätigt Mischustin als Regierungschef

Mischustin

Porträt

Michail Mischustin: Steuerfachmann und Hockeyfan

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.