HOME

UN-Seegericht fordert Freilassung ukrainischer Matrosen

Hamburg - Ein halbes Jahr nach der Gewaltaktion gegen ukrainische Schiffe im Schwarzen Meer will der Internationale Seegerichtshof in Hamburg mit einem Urteil den Streit zwischen Moskau und Kiew entschärfen. Als erste Maßnahme müsse Russland die im vergangenen November festgenommenen 24 Matrosen freilassen, urteilte Richter Jin-Hyun Paik. Ebenso müsse Russland drei beschlagnahmte Schiffe an die Ukraine zurückgeben. Dass Moskau diese Anordnung sofort umsetzen wird, ist jedoch unwahrscheinlich. Russland boykottiert das Verfahren, weil es die Zuständigkeit des Gerichts in diesem Fall anzweifelt.

Ukrainische Boote

UN-Seegericht fordert

Russland soll ukrainische Matrosen freilassen

Ein qualmender Grill in einem Park

Grillkohle enthält zum Teil Tropenholz

Ein Kletterer steht auf Eisenstreben hoch oben am Eifelturm
+++ Ticker +++

News des Tages

Eiffelturm wegen Kletterers evakuiert

Ukraines Regierungschef Groisman tritt zurück

Ukraines Regierungschef tritt nach Vereidigung Selenskyjs zurück

Merkel sichert Ukraine Hilfe zu

Ukraine: Selenskyj löst Parlament auf und setzt Neuwahlen an

Selenskyj als neuer Präsident der Ukraine vereidigt

Selenskyj wird neuer Präsident der Ukraine

ESC - Tel Aviv

Dare to Dream

ESC: Deutsche Fans lieben Tel Aviv

Mike Pompeo

Treffen mit Lawrow und Putin

US-Außenminister Pompeo zu Krisengesprächen in Russland

US-Außenminister Pompeo in Russland zu Krisengesprächen

Federica Mogherini

Ministertreffen in Brüssel

EU gibt Ostpartnern weiter keine Beitrittsperspektive

EU gibt Ostpartnern weiter keine Beitrittsperspektive

Love Hotel in Kiew

Wo Hotelgäste ihre geheimen Fantasien ausleben

Sie werden Deutschland beim ESC 2019 vertreten: S!sters mit dem Song "Sister"

ESC 2019

Das muss man über den Wettbewerb wissen

US-Außenminister Pompeo

Treffen mit Merkel und Maas

Erster Deutschland-Besuch von US-Außenminister Mike Pompeo

Erster Deutschland-Besuch: Pompeo trifft Merkel und Maas

Trump und Putin telefonieren - Lage in Venezuela ein Thema

Russlands Präsident Wladimir Putin

Putin erleichtert weiteren Ukrainern Zugang zum russischen Pass

Wolodymyr Selenskyj

Präsident der Ukraine

Selenskyj: Bin bereit für Gespräche mit Moskau

Russischer Pass

Milliardenkosten erwartet

Russische Pässe für Ostukrainer werden für den Kreml teuer

Russland prüft Ausweitung der Pass-Regelung

Putin will mit Selenskyj zuerst über Ostukraine sprechen