HOME

Wladimir Putin

Wladimir Putin (63) ist der umstrittene Präsident der Russischen Föderation. Er liebt die Pose des starken Mannes und lässt sich auch mal oben ohne auf Bärenjagd fotografieren. Diese Art von Imagepfle...

mehr...
"Die Agenda": Altkanzler Gerhard Schröder mit eigenem Podcast

"Die Agenda"

Altkanzler Schröder startet eigenen Podcast – und teilt darin gewohnt kernig aus

Bislang ging der Podcast-Boom an der Politik vorbei. Während das NDR-Angebot mit dem Virologen Christian Drosten durch die Decke ging, setzten Politiker mehr auf Twitter und steife Videobotschaften. Nun kommt Altkanzler Gerhard Schröder mit einer Podcast-Reihe.

Russland: Eine Notärztin im Einsatz in Moskau:

Corona-Pandemie in Russland

Mit Trick ums Geld gebracht: Ärzte in Sibirien drohen mit Hungerstreik

Von Ellen Ivits
US-Präsident Donald Trump bei der Vorstellung der Flagge der "Space Force" im Oval Office des Weißen Hauses

Rüstungswettlauf

"Ich nenne sie die Super-Duper-Rakete": Trump kündigt weltweit schnellste Rakete an

Russland, Moskau: Der russische Präsident Wladimir Putin

Russland und die Coronakrise

Hat sich Putin verzockt? Kritik am Kurs des Kremlchefs

Wladimir Putin

Putins Corona-Krise

Russland weltweit bei Corona auf Rang zwei nach den USA

Putin

Covid-19 in Russland

Putin kündigt trotz Rekordanstiegs der Corona-Fälle Lockerungen an

Moskau

Pandemie

Corona-Fall im Kreml: Putins Sprecher infiziert

Dmitri Peskow im Dezember 2019

Medien: Putins Sprecher Peskow mit Coronavirus infiziert

Wladimir Putin während einer Videokonferenz mit russischen Regierungsbeamten

Corona-Pandemie

Putin schickt alle wieder zur Arbeit – trotz explodierender Infektionszahlen

Russlands Präsident Wladimir Putin bei seiner Fernsehansprache

Putin kündigt Ende von Corona-bedingtem bezahltem Urlaub an

Putin

Trotz hoher Infektionszahlen

Putin erklärt arbeitsfreie Zeit in Russland für beendet

Wladimir Putin

Fragwürdige Zahlen

Putins Corona-Märchen: Warum Russland so wenige Covid-19-Tote hat

Von Daniel Bakir
Parade

Parade in Minsk

Ex-Sowjetrepubliken feiern Sieg über Hitler

Putin bei Kranzniederlegung

Putin ruft Russen 75 Jahre nach Sieg über Nazi-Deutschland zu Einigkeit auf

Russlands Präsident Putin

Putin hält Ansprache zum 75. Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland

Zerstörtes Gebäude in Tripolis

UN-Experten bestätigen Einsatz russischer Söldner in Libyen

Vom einstigen "Superman", der mit nacktem Oberkörper durch die Steppe reitet, ist nicht viel übrig. In der Krise wirkt Wladimir Putin ungewöhnlich kleinlaut

20 Jahre im Amt

Hilflos, planlos, erfolglos: Wladimir Putin wächst nicht nur die Coronakrise über den Kopf

Mit Steinen werfen

Zum 104. Mal bekanntgegeben

Der Pulitzer-Preis für die aufsehenerregendsten Geschichten

Michail Mischustin

Russlands Regierungschef mit Coronavirus infiziert

Präsident Wladimir Putin während der Videokonferenz

Russland verlängert arbeitsfreie Zeit wegen Corona-Krise bis 11. Mai

Alexander Miasnikow

Alexander Miasnikow

Russland macht Corona-Skeptiker zum Chef der offiziellen Corona-Informationsstelle

Von Niels Kruse
Wladimir Putin

Kreml erlaubt Einsatz von Malaria-Medikament zur Behandlung von Corona-Patienten

Panzer bei Militärparade in Moskau

Putin verschiebt wegen Corona-Krise Militärparade zum Gedenken an Weltkriegsende

Russlands Präsident Wladimir Putin

Putin bietet Opec gemeinsame Drosselung der Ölförderung an

Wladimir Putin (63) ist der umstrittene Präsident der Russischen Föderation. Er liebt die Pose des starken Mannes und lässt sich auch mal oben ohne auf Bärenjagd fotografieren. Diese Art von Imagepflege ist westlichem Politikverständnis eher fremd - er gilt hierzulande vielen Menschen als schwer einzuschätzender Narzisst. Der studierte Jurist war Mitte der 70-er Jahre Offizier beim KGB in der Abteilung Auslandsspionage. Ab 85 war er in der DDR tätig - aus dieser Zeit stammen seine guten Deutschkenntnisse. 1990 wurde er vom KGB in die UdSSR zurückbeordert.

Der Zusammenbruch der Sowjetunion war für Putin die "größte geopolitische Katastrophe des Jahrhunderts" - seither ist er unablässig bestrebt, Russlands Status als Großmacht zu erhalten, bzw. wieder herzustellen.

Das Verhältnis zum Westen ist ambivalent und häufig von Irritationen geprägt. Viel Kritik erntete er u.a. für seine Politik gegenüber der Ukraine, dem Verbot "homosexueller Propaganda" und seine Taktik im Syrien-Konflikt. Analysten bestätigen immer wieder, dass Putin wohl keinerlei Interesse an einer Politik der Annäherung mit dem Westen habe.

Auch Gegner von Putin haben es nicht leicht: Ein britischer Untersuchungsbericht beschuldigte im Januar 2016 den russischen Staat der Ermordung des Kreml-Kritikers Litwinenko verantwortlich zu sein. Putin habe seine Vergiftung mit radioaktivem Polonioum gebilligt.