HOME

Wladimir Putin

Wladimir Putin

Wladimir Putin (63) ist der umstrittene Präsident der . Er liebt die Pose des starken Mannes und lässt sich auch mal oben ohne auf Bärenjagd fotografieren. Diese Art von Imagepfle...

mehr...
Experte über Wladimir Putin: "Ich glaube nicht, dass er schon einen Plan für seine Nachfolge hat"

Russlands Präsident

Unmut über Rentenreform, schwacher Rubel - die knifflige vierte Amtszeit von Wladimir Putin

Wladimir Putin konnte in den ersten 100 Tagen seiner vierten Amtszeitjede Menge schöne Bilder verbreiten: die WM, das Trump-Treffen. Dabei geriet aus dem Blick, dass dem Kremlchef außen- und innenpolitisch schwierige Zeiten bevorstehen.

Merkel trifft Putin zu Gespräch über Syrien und Ukraine

Putin und Merkel in Sotschi

Schloss Meseberg bei Berlin

Merkel trifft Putin zu Gespräch über Syrien und Ukraine

Merkel trifft Putin zu Gespräch über Syrien und Ukraine

Merkel und Putin im Mai in Sotschi

Merkel empfängt Putin am Samstag auf Schloss Meseberg

Ein chinesischer Panzer bei der internationalen Armeespielen

"Internationale Armeespiele"

Panzerbiathlon und punktgenaues Bombenwerfen – Russland spielt Krieg mit seinen Freunden

Steven Seagal

Ehrenamt

Russland macht Action-Star Seagal zum Sonderbotschafter

Konflikt in Syrien

Entscheidung liegt bei Assad

Iran schließt Abzug aus Syrien nicht aus

Ivanka und Donald Trump

Tochter Ivanka wiederspricht

Trump holt zu neuem Rundumschlag gegen Medien aus

Donald Trump glaubt ihnen nicht: Dan Coats, Christopher Wray, Paul Nakasone, Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen

Wahlkampfmanipulation

US-Sicherheitsbeamte warnen vor russischem Informationskrieg - und Trump stellt sie bloß

Donald Trump steht an einem Redepult mit dem Wappen des US-Präsidenten und gestikuliert mit seiner rechten Hand

US-Präsident

Donald Trump teilt aus - und erklärt, was seine Tochter Ivanka eigentlich meint

Edward Snowden - Snowden - Das vergessene "Phantom von Moskau"

Fünf Jahre NSA-Skandal

Edward Snowden - so lebt der Whistleblower im russischen Asyl

Pentagon-Chef Jim Mattis

Mattis erwägt Treffen mit russischem Verteidigungsminister

US-Präsident Trump (links) und Russlands Staatschef Putin

Putin bereit für Besuch in Washington

Ursula von der Leyen

Von der Leyen wirft Trump Planlosigkeit gegenüber Russland vor

Mike Pompeo

US-Außenminister

Pompeo: USA lehnen Krim-Annexion durch Russland ab

Erdogan (re.) will mit Putin über Syrien sprechen

Erdogan und Putin sprechen bei Brics-Gipfel über Syrien-Konflikt

US-Präsident Trump (links) und Russlands Staatschef Putin

Doch kein zweiter Trump-Putin-Gipfel in diesem Jahr

US-Präsident Trump (links) und Russlands Staatschef Putin

Doch kein zweiter Trump-Putin-Gipfel in diesem Jahr

Missglückte Kampfansage im Wanderurlaub: Will Alice Weidel die Schweiz zurückerobern?

Tweet amüsiert Netz

Missglückte "Kampfansage" im Wanderurlaub: Will Alice Weidel ihr Land - die Schweiz - erobern?

Erdogan, Nazarbajew oder Macron?

Der Kurze Draht der Mächtigen: Mit wem Trump und Putin am häufigsten telefonieren

Mo Salah steht im Ägypten-Trikot auf dem Platz, Lothar Matthäus im Anzug vor einer roten Wand und Connor Mcgregor in Shorts

Despoten & Diktatoren

Nicht nur Mesut Özil: Diese Sportler treffen umstrittene Politiker

Russlands Außenminister Lawrow

Merkel und Maas treffen russischen Außenminister und Generalstabschef in Berlin

Benjamin Netanjahu

Sorge wegen Iran

Netanjahu spricht mit Lawrow über Lage in Syrien

Wladimir Putin (63) ist der umstrittene Präsident der . Er liebt die Pose des starken Mannes und lässt sich auch mal oben ohne auf Bärenjagd fotografieren. Diese Art von Imagepflege ist westlichem Politikverständnis eher fremd - er gilt hierzulande vielen Menschen als schwer einzuschätzender Narzisst. Der studierte Jurist war Mitte der 70-er Jahre Offizier beim KGB in der Abteilung Auslandsspionage. Ab 85 war er in der DDR tätig - aus dieser Zeit stammen seine guten Deutschkenntnisse. 1990 wurde er vom KGB in die zurückbeordert.

Der Zusammenbruch der war für Putin die "größte geopolitische Katastrophe des Jahrhunderts" - seither ist er unablässig bestrebt, Russlands Status als Großmacht zu erhalten, bzw. wieder herzustellen.

Das Verhältnis zum Westen ist ambivalent und häufig von Irritationen geprägt. Viel Kritik erntete er u.a. für seine Politik gegenüber der , dem Verbot "homosexueller Propaganda" und seine Taktik im . Analysten bestätigen immer wieder, dass Putin wohl keinerlei Interesse an einer Politik der Annäherung mit dem Westen habe.

Auch Gegner von Putin haben es nicht leicht: Ein britischer Untersuchungsbericht beschuldigte im Januar 2016 den russischen Staat der Ermordung des Kreml-Kritikers verantwortlich zu sein. Putin habe seine Vergiftung mit radioaktivem Polonioum gebilligt.