HOME

Putin spricht mit Abe über Insel-Streit

Moskau - Im jahrzehntelangen russisch-japanischen Streit um die Kurilen-Inseln versuchen Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Shinzo Abe eine Annäherung zu erreichen. Putin empfängt heute seinen japanischen Gast im Kreml in Moskau. Die südlichen Kurilen waren 1945 zum Ende des Zweiten Weltkrieges von der damaligen Sowjetunion besetzt worden, Japan verlangt sie zurück. Deshalb gibt es auch nach fast 75 Jahren keinen Friedensvertrag zwischen Moskau und Tokio. Die wirtschaftlichen Beziehungen der Nachbarländer am Pazifik bleiben hinter den Möglichkeiten zurück.

Facebook

Kampf gegen Manipulation

Facebook sperrt Info-Kampagne aus Russland

Moskau erlebt Jahreswechsel in gedrückter Stimmung

Russlands Präsident Putin

Putin bekräftigt in Neujahrsgruß Dialogbereitschaft gegenüber USA

Manbidsch

Konflikt in Syrien

Iran begrüßt syrische Regierungstruppen in Kurdengebiet

Russische und türkische Minister sprechen über Syrien

Marine Le Pen

Obskurer Deal

Millionen-Kredit an Front National: So dubios lief der Deal mit einer russischen Bank

Präsident Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergei Schoigu beobachten in Moskau den Start der Hyperschall-Rakete.

Raketen-Test

Putins Avangard-Gleiter ist viel zu schnell für Trumps Raketenabwehr

Russlands Präsident Wladimir Putin sitzt hinter zwei Mikros und vor einer blauen Wand während einer Pressekonferenz

Jahresbilanz-PK

Putin warnt vor wachsender Gefahr eines Atomkriegs und kennt den Schuldigen

Putin legt Rosen für Alexejewa nieder

Putins Erscheinen sorgt für Verärgerung am Rande von Trauerfeier für Alexejewa

Der Laser wird in einem geschützten Container transportiert.

Aufrüstung

Putins neuer Laser soll US-Raketen und Jets zerstören

Von Gernot Kramper
Wladimir Putin (l.) und Donald Trump Ende November beim G20-Gipfel

Putin weist Vorwürfe zu Verstößen gegen INF-Abkommen zurück

Donald Trump ist nach dem Eingeständnis seines früheren Anwalts Michael Cohen noch mehr unter Druck geraten

Trumps Ex-Anwalt

So frech schrieb Michael Cohen einst an den Kreml – und der nutzt das für eine Retourkutsche

Von Ellen Ivits
US-Präsident Donald Trump
Analyse

Michael Cohen gibt Lüge zu

Wieso das Geständnis seines Ex-Anwalts für Donald Trump hochbrisant ist

Von Marc Drewello
Trump bei seiner Ankunft in Buenos Aires

Internationale Konfliktthemen und Streitthemen mit Trump dominieren G20-Gipfel

Konflikt zwischen Russland und Ukraine - die Pressestimmen
Pressestimmen

Krim-Konflikt

"Diese Schiffe sind seit Längerem und mit voller Absicht aufeinander zugesteuert"

Der neue Interpol-Chef Kim Jong Yang

Südkoreaner Kim Jong Yang wird neuer Interpol-Präsident

Ikea in Hamburg-Altona
+++ Ticker +++

News des Tages

Schlachthofskandal in Oldenburg: Ikea schmeißt Hot-Dog-Lieferanten raus

Alexej Nawalny vor dem ECHR-Spruch am Donnerstag

Menschenrechtsgericht rügt Vorgehen gegen Kreml-Kritiker als politisch motiviert

Nawalny vor Journalisten

Menschenrechtsgericht entscheidet über Beschwerde des Kreml-Kritikers Nawalny

John Bolton - der Strippenzieher hinter US-Präsident Donald Trump

INF-Vertrag

Wer hinter Trumps Aufkündigung des Atomwaffenabkommens steckt

Russlands Präsident Wladimir Putin

Kreml: Ausstieg aus Abrüstungsvertrag würde Welt "gefährlicher machen"

In ihren Brief schrieb Mariya Oktyabrskaya, dass eine unablässige Wut sie antrieb, die ihr keine Ruhe ließ.

Zweiter Weltkrieg

Die Nazis töteten ihren Mann, da kaufte diese wütende Frau einen T-34 und fuhr an die Front

Von Gernot Kramper
Nawalny saß schon mehrfach im Gefängnis

Kreml-Kritiker Nawalny nach 50 Tagen im Gefängnis wieder frei