HOME

Angela Merkel

Angela Merkel

Als sie 2005 das Kanzleramt bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "Kohls Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? ...

mehr...
Zukunft

Merkel will Schub

Bundesregierung berät über Digitalstrategie

Verliert Deutschland den Anschluss? Manch einer befürchtet das, wenn es um die Digitalisierung geht. Die Bundesregierung will jetzt gegensteuern. Das Kabinett kümmert sich bei einer Klausur gezielt um dieses Thema. Die Kanzlerin gibt schon mal die Richtung vor.

Merkel äußert sich zur Zukunft Seehofers als Minister

Merkel im Europaparlament

Merkel unterstützt Macrons Forderung nach europäischer Armee

Merkel (M.), Trump (l.) und Macron am Sonntag in Paris

Merkel fordert in Rede vor EU-Parlament "echte europäische Armee"

Merkel spricht sich für Europäische Armee aus

Merkel im Europaparlament

Rede im Europaparlament

Merkel plädiert für Europäische Armee

Horst Seehofer
Pressestimmen

Seehofer tritt als CSU-Chef zurück

"Er wirkt wie ein störrischer alter Mann. Schade eigentlich."

Merkel spricht im EU-Parlament zur Zukunft Europas

Horst Seehofer

Analyse

Rätselraten mit Seehofer

Angela Merkel und Emmanuel Macron posieren für ein Foto

Feierlichkeiten zum Weltkriegsende

100-Jährige hält Merkel für Frau Macron - Kanzlerin erklärt sich (auch auf Französisch)

Horst Seehofer tritt zurück - schon wieder
Analyse

Rücktritt auf Raten

Dauergast im Rück-Zug: Horst Seehofer steigt aus. Jetzt aber wirklich. Oder?

Von Florian Schillat

Merkel: Frauenanteil im Bundestag nicht zufriedenstellend

Angela Merkel

Merkel: "Das Ziel muss Parität sein"

Horst Seehofer plant Rücktritt - Die Pressestimmen
Pressestimmen

CSU-Chef und Innenminister

"Was für ein Gewürge" - die Reaktionen zu Seehofers Rücktrittsankündigung

Seehofer

Analyse

Am Ende allein: Horst Seehofer gibt auf

Merkel und Macron verurteilen Wahlen in Ukraine

Merkel und Macron warnen vor Nationalismus

Merkel sorgt sich um zunehmenden Nationalismus

Merkel in Paris zwischen Trump und Macron

Merkel warnt vor Gefahr für "europäisches Friedensprojekt"

Frankreich

Merkel und Macron gedenken gemeinsam den Opfern des Ersten Weltkriegs

Weltkriegsgedenken am Triumphbogen begonnen

Macron empfängt Staats- und Regierungschefs zum Gedenken

«Weltkriegs-Gipfel»: Rund 60 Regierungschefs in Paris

Abendessen im Museum vor «Weltkriegs-Gipfel» in Paris

Als sie 2005 das Kanzleramt bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "Kohls Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? Inzwischen zählt Angela Dorothea Merkel zu den mächtigsten Personen der Erde. 2015 war ihr bisher härtestes Jahr im Amt: Durch die Flüchtlingskrise und ihre konsequent offene Haltung bei der Flüchtlingspolitik sanken die Umfragewerte für die sonst so beliebte Kanzlerin gewaltig. Trotz allem ergab eine Forsa-Erhebung für den stern im Oktober 2015, dass sich die CDU-Basis eine vierte Amtszeit der Bundeskanzlerin wünscht. Ob dieser Trend anhält ist Anfang 2016 allerdings unklar. Die Bundesregierung steht unter immer schärferer Kritik für ihre Flüchtlingspolitik und ihre Weigerung die europäische Perspektive aufzugeben - sowohl in Deutschland als auch international. Die Flüchtlingskrise ist der Prüfstein für die Zukunft Angela Merkels als Bundeskanzlerin.

Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin, aber in Ostdeutschland aufgewachsen, außerdem Viertel-Polin. Ihr Mädchenname ist Kasner, eine eingedeutschte Variante des polnischen Kazmierczak. Sie ist mit dem Chemie-Professor Joachim Sauer verheiratet, kinderlos und fürchtet sich vor nichts - nur vor großen Hunden, weil sie einmal als Kind ins Knie gebissen wurde. Da sie als Vorbild für Mädchen in aller Welt gilt, gibt es sogar eine eigene Merkel-Barbie-Puppe.