HOME
EU einigt sich auf Urheberrecht für digitales Zeitalter

EU-Institutionen einigen sich auf umstrittene Reform des Urheberrechts

Der Weg für die umstrittene Reform des Urheberrechts in der EU ist geebnet: Vertreter des Europaparlaments, der EU-Staaten und der Europäischen Kommission einigten sich am Mittwochabend auf eine

Glyphosat

Offener mit Studien umgehen

Glyphosat-Streit: EU will mehr Transparenz bei Zulassungen

Giuseppe Conte

Europa-Rede in rauem Klima

Italiens Regierungschef Conte im EU-Parlament

Pipeline-Arbeiter in Russland

Deutsch-französischer Kompromiss im Streit um Nord Stream 2

Brexit-Blockade: May berät mit der EU über Auswege

May zu neuen Brexit-Gesprächen in Brüssel

Familie Guaidó

Ringen um das Militär

Venezuelas Gegenpräsident Guaidó will nicht mehr verhandeln

Venezuela: EU-Parlament erkennt Interimspräsident Guaidó an

Luftverschmutzung

Änderung unwahrscheinlich

Schadstoff-Debatte spaltet Regierung

Nicola Beer

Parteitag in in Berlin

FDP will Europawahlprogramm beschließen und Kandidaten küren

FDP will Europawahlprogramm beschließen und Kandidaten küren

Tastatur

Datenschutz

Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie

Union verlangt länderübergreifende Cybersicherheitsstrategie

Britische Grenze

Großbritanniens «Rote Linien»

Plan B für den Brexit: Die «Barnier-Treppe» nach oben?

Frank Plasberg diskutiert bei "Hart aber fair" mit seinem Gästen über die anstehende Parlamentsabstimmung zum Brexit
TV-Kritik

"Hart aber fair"

"Ohne Merkels Politik hätte es den Brexit nicht gegeben"

AfD Weidel Gauland

Bundesparteitag

Die AfD droht mit dem Dexit - so radikal ist der Leitantrag zur Europawahl

Von Tim Schulze
Autos, wie der Audi E-Tron GT helfen beim Verringern der CO2-Emissionen

Das bedeuten die strengeren CO2-Werte

Deftige Klatsche

Mehr als zwei Stunden zu spät, weil der Zug nicht kam? Bislang gibt es bei solchen Verspätungen in Deutschland höchstens die Hälfte des Ticketpreises zurück. Das EU-Parlament will die Rechte von Bahnkunden verbessern.

Fahrgastrechte

Ab 2 Stunden Verspätung: Bahnreisende sollen den vollen Fahrpreis erstattet bekommen

Satiriker MArtin Sonneborn steht an seinem Platz im EU-Parlament vor einem Mikrofon und spricht

EU-Parlament

Martin Sonneborn klaut der NPD Redezeit – für fragwürdige Abschiedsworte an Merkel

Merkel (M.), Trump (l.) und Macron am Sonntag in Paris

Merkel fordert in Rede vor EU-Parlament "echte europäische Armee"

Senzow im Juli 2015 vor Gericht

EU-Parlament ehrt inhaftierten ukrainischen Filmemacher mit dem Sacharow-Preis

Kampf dem sinnlosen Plastik: Strohhalme sollen spätesten ab 2021 der Vergangenheit angehören

Ab 2021

EU stimmt für Verbot von Wegwerf-Artikeln wie Strohhalmen – was das für uns bedeutet

NEON Logo
Demonstranten mit Senzow-Masken in Prag

EU-Parlament entscheidet über Gewinner des diesjährigen Sacharow-Preises

Polizeiauto mit Blaulicht
+++ Ticker +++

News des Tages

Kampfhund greift mehrere Fußgänger an - Polizei schießt

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.