HOME
Tanzwut 1518

Mysteriöser Vorfall vor 500 jahren

Tanzen bis in den Tod - wie Straßburg im Jahr 1518 in eine Tanzwut verfiel

Die Menschen in Straßburg begannen plötzlich im Sommer 1518 zu tanzen. Ohne Pause, Schlaf oder Essen kreiselten sie über Plätze und durch Gassen - bis zur völligen Erschöpfung. Oder bis zum Tod. Bis heute ist die Ursache unklar.

Von Katharina Grimm
in der Farbe braun und blau

Aus braun werde blau

Für knapp 6000 Euro kann man sich in Straßburg eine neue Augenfarbe kaufen

Atomkraftwerk Fessenheim

Umstrittenes Atomkraftwerk

Umweltminister: Fessenheim geht bis 2022 vom Netz

EU-Parlament fordert Senkung von CO2-Emissionen bei Autos

WLTP-Abgastestgerät

Vorgaben bis 2030

EU-Parlament stimmt über neue CO2-Grenzwerte für Neuwagen ab

EU-Parlament stimmt über neue CO2-Grenzwerte für Neuwagen ab

Europaparlament streicht Türkei EU-Finanzhilfen

Stubb in Straßburg

Finnlands Ex-Regierungschef Stubb will EU-Kommissionspräsident werden

Alexander Stubb

Finnlands Ex-Regierungschef Stubb geht ins Rennen um Juncker-Nachfolge

Claudia Pechstein

Eisschnellläuferin

EGMR entscheidet in Pechsteins Streit mit CAS

Fernbus prallt auf A5 gegen Leitplanke - viele Verletzte

EU-Kommissionspräsident Juncker

Juncker drängt EU zu Einheit und stärkerer internationaler Rolle

Flüchtlingsboot im Mittelmeer

Juncker will 10.000 von EU finanzierte Grenzschützer bis 2020

Juncker bei seiner Rede zur Lage der Union 2017

EU-Kommissionspräsident Juncker hält jährliche Rede zur Lage der Union

Orban bei seiner Rede im Europaparlament

Ungarns Regierungschef weist Kritik am Demokratieabbau vehement zurück

Viktor Orban

Amnesty International fordert klares Signal der Europäischen Union an Ungarn

Agentur der EU - Frontex Headquarters Warschau

Schutz der EU-Außengrenzen

Medienbericht: Frontex-Truppe soll von 1500 auf 10.000 Mann aufgestockt werden

Horst Seehofer sieht im Fall Özil kein Beispiel für eine gescheiterte Integration
+++ Ticker +++

News des Tages

Horst Seehofer: "Özil gehört selbstverständlich zu Deutschland, er ist einer von uns"

Abgeordnete in Straßburg

Europaparlament lehnt Vorschlag zur Reform des Urheberrechts im Internet ab

Facebook startet Gesichtserkennung in Deutschland

Upload-Filter

Google und Facebook sollten Fotos und Videos filtern - jetzt bremst das EU-Parlament

Mateusz Morawiecki

Polen verteidigt "Recht" auf Justizsystem nach seinen Traditionen

Die Abgeordneten des EU-Parlaments bekommen jährlich insgesamt 40 Millionen Euro als "Allgemeine Kostenvergütung"

Spesen im EU-Parlament

Brüsseler Parlamentarier blockieren mehr Transparenz bei ihren Ausgaben

Von Dirk Liedtke
Österreichs Bundeskanzler Kurz

Kurz: Deutsche Debatte zeigt Notwendigkeit von Schutz der EU-Außengrenzen

Kurz erläutert EU-Parlament Programm des österreichischen EU-Vorsitzes