HOME
Russisches Militärmanöver 2017

Russland demonstriert mit größtem Manöver seiner Geschichte militärische Stärke

Moskaus Bürgermeister Sobjanin (l.) mit Präsisdent Putin

Moskaus Bürgermeister Sobjanin mit großer Mehrheit wiedergewählt

In Moskau demonstrierten mindestens 2000 Menschen

Tausende Russen trotzen Verbot von Demonstrationen gegen Rentenreform

Donald Trump mit Karohemd-Typ

Wahlkampfauftritt

Donald Trump redet, doch was sich hinter ihm abspielt, sagt mehr als seine Worte

Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin (l.) mit Putin

Regional- und Kommunalwahlen in Russland

George Papadopoulos mit seiner Frau

Trumps Ex-Berater Papadopoulos zu zwei Wochen Gefängnis verurteilt

Putin, Ruhani und Erdogan (v.l.) berieten über Idlib

Teheraner Gipfel zu syrischer Provinz Idlib bringt keine Annäherung

Flüchtlinge aus Idlib auf dem Weg nach Norden

Hunderte Zivilisten fliehen vor syrisch-russischer Offensive aus Idlib

Dunkle Gewitterwolken türmen sich über dem Weißen Haus in Washington, dem Amtssitz von Donald Trump

"New York Times"-Artikel

"Ich bin Teil des Widerstandes in der Trump-Regierung" - der explosive Text im Wortlaut

Die Verdächtigen am 4. März in Salisbury

Britische Regierung macht Putin für Giftanschlag auf Ex-Agenden verantwortlich

Syrien: Russische Soldaten verteilen Lebensmittel

Bürgerkrieg in den letzten Zügen

Syrien, das zerstörte Land: Ist die Zeit schon reif für den Wiederaufbau?

Wladimir Putin bei seine Ansprache zur Rentenreform

Der Kreml und die Rente

Aberwitzige Propaganda: Wie der Kreml den Russen das Altern austreiben will

Von Ellen Ivits
Aurus Senat

Aurus Senat

"The Beast" auf Russisch: Putins Stolz auf vier Rädern ist bald für jedermann zu kaufen

Separatistenchef Alexander Sachartschenko

Kreml nennt Anschlag auf ostukrainischen Separatistenführer eine "Provokation"

Wladimir Putin gerät wegen einer Rentenreform zunehmend unter Druck

"Ich schäme mich, diesen Unsinn zu hören"

Wie eine Rentenreform Putins Thron zum Wackeln bringt

Von Ellen Ivits
Tuning beim Moskauer Autosalon 2018

Moskau International Autosalon 2018

Kampf um den Senat

Russlands Präsident Wladimir Putin

Russlands Präsident Putin lenkt im Streit um unpopuläre Rentenreform ein

Wladimir Putin im Van

Auszeit mit Öffentlichkeitswirkung

Volksnahe Propaganda: Wladimir Putins Abenteuerurlaub in Sibirien

Von Jannik Wilk
Kreml-Kritiker Nawalny

Russische Polizei nimmt Kreml-Kritiker Nawalny erneut fest

Bei dieser Präsentation vom 1. März kündigte Putin auch den Atomgleiter an. Diese Abbildung zeigt das Avangard System (Objekt 4202).

Militär

Ups: Putins "unbesiegbare" Atomrakete ist im Nordmeer verloren gegangen

Von Gernot Kramper
Großbritanniens Außenminister Jeremy Hunt in Washington

Britischer Außenminister fordert von der EU neue Sanktionen gegen Russland

Filmemacher Oleg Senzow

Filmemacher Senzow seit hundert Tagen im Hungerstreik

Putin zu Gast bei Hochzeit

"Kneissls Kniefall vor Putin ist eine Schande" – Österreichs Außenministerin unter Druck

Wladimir Putin und Angela Merkel

Tanz auf zwei Hochzeiten

Putins extravaganter Wochenendtrip nach Europa

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(