HOME

Ukraine-Affäre

US-Abgeordnete stimmen für Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

Donald Trump: Impeachment-Verfahren ist eröffnet

Einleitung des Amtsenthebungsverfahrens

Warum das Impeachment gegen Trump wichtig ist für die Demokratie – und für die Demokraten

Stern Plus Logo
EU-Kommissionsvize Maros Sefcovic

Verhandlungen in Berlin im Gasstreit zwischen Russland und Ukraine

US-Präsident Trump

Historisches Votum: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eingeleitet

Donald Trump vor dem Präsidenten-Wappen
Ticker

Amtsenthebungsverfahren

Repräsentantenhaus entscheidet über Einleitung eines Impeachments gegen Donald Trump

An ihrem Sitzplatz im Bundestag steht Angela Merkel, hält Papiere in den Händen und spricht in ein Mikrofon

Regierungsbefragung

"Scheuer macht sehr gute Arbeit" – was die Kanzlerin den Abgeordneten geantwortet hat

Oppositionsführerin Nancy Pelosi am Mittwoch

Sitzung im US-Repräsentantenhaus zu Anklageerhebung gegen Trump begonnen

US-Präsident Trump blickt seinem Impeachment entgegen

US-Repräsentantenhaus stimmt über Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ab

Nancy Pelosi

Pelosi setzt Impeachment-Abstimmung gegen Trump für Mittwoch an

US-Präsident Trump

Trump wirft Demokraten "offenen Krieg gegen Demokratie" vor

Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Rügen Rohre für die Gaspipeline Nord Stream 2
Ticker

News von heute

USA beschließen Sanktionen wegen Gaspipeline Nord Stream 2

US-Präsident Donald Trump
Fragen & Antworten

Historische Woche in Washington

Warum Trump trotz Impeachment-Verfahren wohl nicht um sein Amt bangen muss

Trump

Demokraten im US-Senat wollen Top-Berater von Trump zu Ukraine-Affäre befragen

Donald Trump

Justizausschuss

Repräsentantenhauses macht Weg für Amtsenthebung gegen Donald Trump frei

Die Pipeline wurde ohne Verzögerung in Dienst genommen.

Gas-Pipeline

"Power of Siberia": So verdient Putin Milliarden am Klimaschutz

Von Gernot Kramper
Jerry Nadler (M.)

Justizausschuss im US-Repräsentantenhaus vertagt Votum zu Anklage gegen Trump

Mitch McConnell

Republikaner im Senat wollen Impeachment-Prozess gegen Trump Priorität einräumen

US-Demokraten

Demokraten wollen Trump wegen Amtsmissbrauchs und Kongressbehinderung anklagen

Wladimir Putin in Paris

Putin droht Berlin mit Ausweisung deutscher Diplomaten

Selensky, Merkel, Macron und Putin sitzen in einer Reihe an Mikrofonen

Ostukraine hofft auf Frieden

Putins "Banditen"-Spruch überschattet Ukraine-Gipfel in Paris

Video

Russland und die Ukraine einigen sich auf Waffenstillstand in der Ostukraine

Putin und Merkel auf der Pressekonferenz beim Ukraine Gipfel in Paris

Die Morgenlage

Misstöne bei Ukraine-Gipfel - Putin bezeichnet in Berlin ermordeten Georgier als "Banditen"

Die Teilnehmer der Gespräche in Paris

Teilweiser Truppenrückzug in Ostukraine bis Ende März geplant

Selenskyj, Macron, Putin und merkel (von links nach rechts) beim Treffen in Paris 

Gespräche in Paris

"Yes, I'm happy!": Putin trifft erstmals persönlich Selenskyj

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.