HOME
Ex-RAF-Terroristen

Nach Foto-Veröffentlichung

50 neue Hinweise bei Suche nach Ex-RAF-Terroristen

Die gesuchten Ex-Terroristen sind seit Jahrzehnten auf der Flucht und verdienen ihren Lebensunterhalt mit Überfällen. Nun ist ihnen die Polizei einen Schritt nähergekommen.

Kirchen verlieren Mitglieder

Debatte über Kirchensteuer

Kirchen laufen Mitglieder davon

Niedersächsische Polizeimütze

Niedersächsische Polizei darf HIV-positiven Bewerber nicht einfach ablehnen

Oppermann für von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin

Eine Ikea-Filiale mit Parkplatz

Nach Pilotprojekt

Warum Ikea jetzt alte Möbel zurückkauft - ohne Geld zu zahlen

Stau am Wochenende

Ferienzeit

Staus zum Wochenende: Sehen Sie live, wo es gerade eng ist

Sebastian Kramer, seit April 2019 Präsident von Hannover 96

Hannover 96

Sebastian Kramer - der Fußballboss, der aus der Kurve kommt

LKA Niedersachsen

Wohl kein Sicherheitsschaden

Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen

Handy am Steuer

Unfallforschung

Immer mehr Verkehrsunfälle durch Ablenkung

Pistorius fordert Strategie gegen Extremismus im Internet

Bei "Reinhold Beckmann trifft... " verrieten So-yeon Schröder-Kim und Gerhard Schröder, was sich seit ihrer Beziehung veränder

Gerhard Schröder und So-yeon Schröder-Kim

Sprache, Sport, Suppe - ihr neues Leben

Weil attackiert Bayern und Sachsen bei Atom-Endlagersuche

SPD-Innenminister beraten Beobachtung der rechten Szene

SPD-Politiker Weil: Gefahr von rechtem Terror nicht gebannt

Kinofilm "Drei Schritte zu dir": Evelyn spricht im Interview über ihre Mukoviszidose
Interview

Kinofilm "Drei Schritte zu dir"

"Es ist wie atmen durch einen Strohhalm": Evelyn ist 21 und lebt mit Mukoviszidose

NEON Logo
In einer Rossmann-Filiale
Exklusiv

"Das System funktioniert nicht mehr"

Bei Rossmann, Rewe und Penny schuften Aushilfen - doch die schmeißen jetzt hin

Von Hans-Martin Tillack
Bahlsen

Zwangsarbeiter-Debatte

Bahlsen wird 130 Jahre alt – doch nach Feiern ist dem Keks-Unternehmer nicht zumute

Schultoilette

Eklige Klos und mehr

42,8 Milliarden Euro Sanierungsstau an Schulen

VW startet elektrisch

Startschuss für WeShare

Volkswagen greift auf Carsharing-Markt an

Altbau in Berlin-Kreuzberg

Immobilienpreise

Bis zu 9000 Euro den Quadratmeter: So teuer ist Altbau in den größten Städten

Von Daniel Bakir
Schaulaufen

U21-EM als Bühne

Wechselspekulationen rund um die deutschen Stars

Fahndungsplakat

Seit Jahrzehnten flüchtig

Polizei geht neuen Hinweisen nach Ex-RAF-Terroristen nach

Feuerwehr rettet Tiere aus brennendem Bungalow in Hannover

Festnahme: Mann drohte damit, sich in die Luft zu sprengen

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(