VG-Wort Pixel

Video Stimmungstest für Ampel-Koalition am Sonntag: Wahlkampf-Endspurt in Niedersachsen

STORY: Wahlkampfende in Niedersachsen am Samstag, die Spitzenkandidaten zeigten in Hannover eine letzte Anstrengung, um die Wählerinnen und Wähler vor dem Urnengang von sich zu überzeugen. So auch Amtsinhaber Stephan Weil von der SPD. Schützenhilfe gab es von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und von Bundeskanzler Olaf Scholz, der auf der Bühne allerdings von Demonstrierenden unterbrochen wurde. "Es ist wieder Krieg in Europa, gar nicht so weit weg von uns..." In der Landeshauptstadt zeigte sich auch Herausforderer und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann von der CDU ein letztes Mal im Wahlkampf. An seiner Seite war am Freitag CDU-Chef Friedrich Merz aufgetreten, um Unterstützung zu demonstrieren. Die Grüne Doppelspitze aus Julia Willie Hamburg und Christian Meyer hatten den Wahlkampf bereits am Freitag beendet und nutzte die Gelegenheit, um auf die Rolle der Grünen auf Bundesebene zu blicken. "Denn ihr habt unglaublich viele Ideen, wie Deutschland gut durch die Krise kommt. Ihr kämpft dafür mit total viel Herzblut. Ihr habt drei Entlastungspakete auf den Weg gebracht. Ihr habt jetzt einen 200 Milliarden starken Abwehrschirm auf den Weg gebracht und es ist gut, dass ihr dafür sorgt, das auch Robert Habeck dafür sorgt, dass wir endlich unabhängig sind von russischem Gas hier in Deutschland. Das war nicht abzusehen im März." "Wir haben das größte Entlastungspaket, das vierte jetzt wieder gemacht. Wir entlasten. Es gibt keine Gas-Umlage, wir haben die EEG-Umlage abgeschafft, wir entlasten. Was belastet, ist Putins Krieg. Der hat die Preise hochgetrieben und uns belastet eine verkehrte fossile Politik von CDU, SPD und FDP, die die Erneuerbaren verschlafen haben." Jüngste Umfragen sahen die SPD in Niedersachsen vorn, gefolgt von der CDU und den Grünen. Der Befragung zufolge müssen FDP und Linke um den Einzug in den Landtag bangen, nicht aber die AfD.
Mehr
Einen Tag vor dem Urnengang zur Wahl des niedersächsischen Landtags reiste der Bundeskanzler nach Hannover, um seiner Partei auf den letzten Metern des Wahlkampfes Auftrieb zu verleihen. Auch Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz sprach für Amtsinhaber Stephan Weil. Die SPD könnte laut Umfragen stärkste Partei in Niedersachsen werden, gefolgt von der CDU und den Grünen.

Mehr zum Thema

Newsticker