HOME
Die Insel Lindholm in Dänemark

"Dänisches Guantanamo"

Neue dänische Regierung beschließt Aus für Flüchtlings-Insel

Dänemarks neue sozialdemokratische Regierung will einige Lockerungen in der Flüchtlingspolitik. Dazu gehört auch das Aus für den Plan, abgelehnte Asylbewerber auf der kleinen Ostseeinsel Lindholm unterzubringen.

Von Rune Weichert
SPD Kevin Kühnert
Meinung

Historischer Tiefpunkt

Liebe SPD, was hat dich für die Jugend bloß so ruiniert?

NEON Logo
Carsten Sieling

SPD-Spitzenkandidat Sieling schließt Koalitionen mit CDU und FDP in Bremen aus

Der Post der Dänischen Volkspartei bei Facebook

Wahlkampf in Dänemark

Mit diesem Facebook-Post schießen die dänischen Rechtspopulisten ein Eigentor

Von Rune Weichert
Gerhard Schröder: Ankommen in Kreuzberg

20 Jahre Rot-Grün

Gerhard Schröder lädt seine alten Minister zum Wiedersehen ein - nur einen nicht

Joschka Fischer 2018
Stern-Gespräch

Joschka Fischer blickt zurück

"Ja, Sie haben in der Politik mit vielen Idioten zu tun"

Martin Schulz wurde vor etwas mehr als einem Jahr als Kanzlerkandidat der SPD nominiert. Jetzt steht er vor den Scherben seiner politischen Karriere.

Chronologie

Martin Schulz - die Stationen eines Scheiterns

Christian Lindner (r.) feiert am Montag mit Stefan Birkner, Spitzenkandidat der FDP in Niedersachsen, das Wahlergebnis

Ampel-Koalition ausgeschlossen

Lindner wünscht sich Jamaika-Bündnis in Niedersachsen

Pragmatischer Kümmerer und als uneitler Landesvater: Stephan Weil hat die SPD nach vier Wahlniederlagen zum Sieg geführt

Wahl in Niedersachsen

Weil triumphiert, Schulz atmet durch

Landtagswahl: Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Landtagswahl

Warum in Niedersachsen auch über die Zukunft von Merkel und Schulz entschieden wird

Elke Twesten begründet ihren Wechsel zur CDU Niedersachsen inhaltlich

Niedersachsen

Bekam Parteiwechslerin Elke Twesten ein "unmoralisches Angebot" der CDU?

Von Daniel Wüstenberg
Das linke Zentrum "Rote Flora" im Hamburger Schanzenviertel soll nach den Krawallen beim G20-Gipfel womöglich geschlossen werden

Nach G20-Krawallen

Extremismusexperte: "Ich sehe keine Gefahr von links"

Von Thomas Krause
Nordrhein-Westfalen Sylvia Löhrmann
Analyse

NRW-Wahldebakel

Wie die Grünen in der Schulpolitik versagten

Von Tim Schulze
Nach der Wahl in NRW wird ein Plakat der abgewählten Ministerpräsidentin Hannelore Kraft abgebaut

Analyse der NRW-Wahl

So haben die Wähler die politische Lage auf den Kopf gestellt

Von Marc Drewello
Martin Schulz schaut ernst und verkniffen nach der für SPD verlorenen Wahl in NRW
Medienschau

NRW-Wahl

Die Pressestimmen zum SPD-Debakel

NRW-Wahl Christian Lindner Armin Laschet

NRW-Wahl

Amtlich: hauchdünne Mehrheit für Schwarz-Gelb

Der CDU-Politiker Armin Laschet schaut ernst

Porträt Armin Laschet

Den "Türken-Armin" sollten Sie lieber nicht unterschätzen

Martin Schulz, die ganze Hoffnung der SPD

SPD-Parteitag

Fünf Gründe, warum Martin Schulz Kanzler wird

Von Lorenz Wolf-Doettinchem
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Vordergrund - Unscharf dahinter Sylvia Löhrmann von den Grünen

Wahl-Umfrage

Rot-Grün in NRW ohne Mehrheit - Rot-Gelb möglich

"Heute Show" mit Oliver Welke

Häme über NRW

So böse veräppelt die "Heute Show" den Ruhrpott

Von Jens Maier
Aleppo Waffenstillstand
Live

News des Tages

Nur vereinzelte Gefechte - Waffenruhe in Syrien hält

Gerhard Schröder spricht vor dem Gästehaus der Landesregierung in Hannover

Biografie über den Altkanzler

Gerhard Schröder schaffte Aufstieg aus "asozialem Milieu"

Ein emotionaler Moment- Aaron Williams-Mele aus Virginia sieht den Sonnenuntergang zum ersten Mal in Farbe!

Brille gegen Farbblindheit

Wenn Rot und Grün zu Tränen rühren

stern-RTL-Wahltrend

Linke legt zu, FDP verliert – Forsa-Chef Güllner: SPD zieht Rot-Rot-Grün runter

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(