HOME

Mutmaßliche Menschenschlepper in Mittelamerika festgenommen

San José - Nach gemeinsamen Ermittlungen gegen eine mutmaßliche Bande von Menschenschmugglern haben Sicherheitskräfte in Costa Rica und Panama insgesamt 48 Verdächtige festgenommen. Zeitgleich fanden mehr als 50 Razzien in beiden Ländern statt. Die Mitglieder der Bande hätten Migranten aus Afrika, Asien, Kuba und Haiti für eine Pro-Kopf-Zahlung von 7000 bis 20 000 US-Dollar in Richtung USA gebracht. Die Migranten seien zuerst in eines der südamerikanischen Länder Brasilien, Ecuador, Kolumbien oder Peru geflogen und dann von der Bande auf dem Landweg und übers Wasser weitergeschleust worden.

Piratenflagge

Nach drei Jahren Ehe

Frau war mit dem Geist eines Piraten verheiratet – und trennte sich per Exorzismus

NEON Logo
Löwenjunge
+++ Ticker +++

News des Tages

Zoo entfernt jungen Löwen die Krallen, damit Besucher Fotos machen können

Jovenel Moïse

Haitis Präsident Moïse bricht nach Woche gewaltsamer Proteste sein Schweigen

Proteste in Port-au-Prince

Zwei Tote bei Protesten gegen Korruption und Wirtschaftskrise in Haiti

Harmony of the Seas
+++ Ticker +++

News des Tages

Unglück vor Haiti: 16-jähriger Passagier stürzt von Kreuzfahrtschiff und stirbt

Sean Penn zeigt erneut seine hilfsbereite Seite

Sean Penn

Gewinner des Tages

Die Stiftung stern unterstützt zahlreiche Initiativen im In- und Ausland - dank Ihrer Spenden

Stiftung stern

Armut, Krankheit, Perspektivlosigkeit: Diese Menschen brauchen Ihre Hilfe!

Interpol-Präsident Meng Hongwei wird vermisst
+++ Ticker +++

News des Tages

China ermittelt gegen vermissten Interpol-Chef wegen mutmaßlicher "Gesetzesverstöße"

Die Hafenstadt Port-de-Paix

Mindestens elf Tote bei Erdbeben in Haiti

Omarosa Donald Trump

Omarosa gegen den US-Präsidenten

Hat Trump das "N-Wort" gesagt? Niemand weiß es, doch er kennt ähnlich üble Beleidigungen

Von Niels Kruse
Bikers for Trump am Weißen Haus

US-Präsidentenfans

"Bikers for Trump" - den US-Patrioten sind T-Shirts 'made in USA' zu teuer

Big Data Facebook

T. Ammann: Bits & Pieces

Facebook-Skandal: So groß ist die dunkle Macht von Big Data

Oxfam-Skandal: "Missbrauch Minderjähriger war ein offenes Geheimnis"
stern-Gespräch

Nach Oxfam-Skandal

Hilfsorganisationen: "Diese Leute fliegen in die ärmsten Länder, mieten die größten Villen"

Von Michael Streck
Hund beißt Kind: Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei Mädchen steigen aus Schulbus aus und werden angefahren - tot

Linda Polman zum Oxfam-Skandal: Vergleiche mit #meetoo?

Nach Oxfam-Skandal

Hilfsorganisationen? "Diese Leute fliegen in die ärmsten Länder, mieten die größten Villen"

Oxfam-Skandal um Roland van Hauwermeiren: Der Oxfam-Schriftzug über einem Geschäft

Sexskandal in Haiti

Ehemaliger Oxfam-Chef gibt Umgang mit Prostituierten zu

Die Oxfam-Büros in Port-au-Prince, Haiti: Die Organisation steht wegen Missbrauchsvorwürfen in der Kritik

Oxfam-Skandal

"Ganz normale Frauen klopfen an dein Taxi und bieten dir Sex für 40 Zigaretten an"

Von Gernot Kramper
Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Sexpartys, Belästigung, Korruption

Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Im "Museum of Happiness" in London dürfen auch Erwachsene ins Bällebad

M. Streck: Last Call

Auf der Suche nach dem Glück - im Keller eines Obdachlosenheims

Von Michael Streck
Oxfam Haiti 2010

Mit Hilfsgeldern bezahlt

Oxfam-Mitarbeiter sollen Orgien mit Prostituierten auf Haiti gefeiert haben

Mossad News des Tages
+++ Ticker +++

News des Tages

Israels Geheimdienst Mossad soll 3000 Menschen getötet haben

Donald Trump Regenschirm

Ein Jahr US-Präsident

Atomknopf, Idioten und Dreckslöcher: Donald Trump von A bis Z

Von Niels Kruse
Medien Shithole Donald Trump

Trumps verbale Entgleisung

So witzig umschreiben internationale Medien das Wort "shithole"