HOME

20 Boko-Haram-Kämpfer im Tschad getötet

N'Djamena - Zwanzig Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Boko Haram sind bei Zusammenstößen mit tschadischen Soldaten getötet worden. Das teilte die Armee des zentralafrikanischen Landes mit. Demnach war es bereits am Freitag zu Kämpfen zwischen den Soldaten und den Extremisten auf einer Insel im Tschadsee gekommen. Dabei kam den Angaben zufolge auch ein tschadischer Soldat ums Leben, fünf weitere wurden verletzt. Zusammen mit Kamerun, Niger und Nigeria hatte der Tschad 2012 eine multinationale Task Force zur Bekämpfung der Extremisten ins Leben gerufen.

Oxfam-Skandal: "Missbrauch Minderjähriger war ein offenes Geheimnis"
stern-Gespräch

Nach Oxfam-Skandal

Hilfsorganisationen: "Diese Leute fliegen in die ärmsten Länder, mieten die größten Villen"

Von Michael Streck
Mogherini: EU verdoppelt Mittel

EU und Partner sagen mehr als 400 Millionen Euro für Sahel-Zone zu

Oxfam-Skandal um Roland van Hauwermeiren: Der Oxfam-Schriftzug über einem Geschäft

Sexskandal in Haiti

Ehemaliger Oxfam-Chef gibt Umgang mit Prostituierten zu

Oxfam-Logo

Oxfam will Skandal um sexuelle Ausbeutung mit Aktionsplan aufarbeiten

Die Oxfam-Büros in Port-au-Prince, Haiti: Die Organisation steht wegen Missbrauchsvorwürfen in der Kritik

Oxfam-Skandal

"Ganz normale Frauen klopfen an dein Taxi und bieten dir Sex für 40 Zigaretten an"

Von Gernot Kramper
Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Sexpartys, Belästigung, Korruption

Nächster Skandal um Oxfam: Präsident wegen Korruptionsvorwürfen in Guatemala verhaftet

Penny Lawrence

Vizechefin von Oxfam tritt wegen Sex-Skandals zurück

Der Staatschef Äquatorialguineas, Teodoro Obiang Nguema

Führung Äquatorialguineas berichtet von niedergeschlagenem Putsch

Erdogan hofft auf Verbesserung der Beziehungen

Erdogan hofft auf bessere Beziehungen zu Deutschland

Emmanuel Macron in Abidjan

Macron: Opfer von Menschenhändlern werden aus Libyen herausgeholt

Protest gegen die  Einreiseverbote in den USA

US-Richter fahren Trump erneut bei Einreiseverboten in die Parade

Menschen protestieren an Trumps Geburtstag gegen den Einreisebann der USA in NYC

Auch Nordkorea dabei

USA erweitert Liste der Länder mit Einreisebeschränkung

Flüchtlinge auf dem Mittelmeer

Merkel: Europa hat "Hausaufgaben" in der Flüchtlingspolitik noch nicht gemacht

Merkel bei Gipfeltreffen in Paris

Europäer wollen Asylchancen womöglich schon in Afrika prüfen

Verteidigungsministerin von der Leyen

Von der Leyen kündigt weitere Unterstützung beim Anti-Terror-Kampf im Sahel an

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU)

Von der Leyen besucht Bundeswehrsoldaten in Mali

Emmanuel Macron bei dem G5-Sahel-Gipfel

Westafrikanische Länder besiegeln Gründung von Truppe gegen Dschihadisten

Gedenkort nach IS-Anschlag in Manchester

Ranghoher UN-Beamter: IS reorganisiert sich und zielt verstärkt auf Europa

Frankreichs UN-Botschafter Delattre

Frankreich will multinationale Anti-Terror-Truppe im Sahel bei UNO beantragen

Im Oktober kam eine erste Gruppe von 21 Mädchen frei

Mehr als 80 Mädchen kommen nach drei Jahren aus Boko-Haram-Geiselhaft frei

Kinder als Selbstmordattentäter

Unicef-Recherchen

Boko Haram missbraucht immer mehr Kinder als Selbstmordattentäter

Eine Flagge der Terrormiliz Boko Haram

Terrorismus

Mindestens 30 Tote bei Selbstmordanschlägen im Tschad

Eine Flüchtlingsfamilie in Baga Sola, Tschad, kocht sich eine Mahlzeit

Globaler Nahrungsmangel

Diese Länder sind am schlimmsten von Hunger betroffen