HOME
Italiens zurückgetretener Ministerpräsident Giuseppe Conte

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte formell zurückgetreten

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte ist am Freitagabend formell zurückgetreten.

Mexikanische Soldaten an der Grenze zu Guatemala

Mexiko nimmt 45.000 Migranten innerhalb von zwei Monaten fest

Zahran Hashim (M.) in IS-Video

Sri Lankas Präsident: Islamistenchef Hashim bei einem der Anschläge gestorben

Regierungstreue Truppen nahe Tripolis

Regierung: Zahl der Toten bei neuen Kämpfen in Libyen auf 32 gestiegen

"Gelbwesten"-Kundgebung in der Nähe von Paris

"Gelbwesten"-Proteste in Frankreich flauen fünf Monate nach ihren Beginn ab

Von Pakistan veröffentlichte Bilder des Angriffsortes

Kaschmir-Konflikt droht nach indischem Luftangriff auf Pakistan zu eskalieren

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist nach dem Ausfall ihres Regierungsfliegers im zweiten Anlauf unterwegs zum G20-Gipfel nac

Merkel an Bord von Linienmaschine unterwegs zu G20-Gipfel in Buenos Aires

Regierungssoldaten in der Regionalhauptstadt Bamenda

Fast 80 Schüler im Nordwesten Kameruns entführt

Großbritanniens Finanzminister Philip Hammond

Britische Regierung plant Haushaltspuffer für chaotischen Brexit

Türkische F-16

Türkisch-syrische Grenze

Kampfjets schießen Drohne unbekannter Herkunft ab

Laut Angaben Myanmars handelt es sich bei den Bootsflüchtlingen ausschließlich um Menschen aus Bangladesch

Myanmar

219 Bootsflüchtlinge von Marine gerettet

Große Verwüstung nach einem Anschlag der Boko Haram im nigerianischen Gombe. Nun sollen 143 der Kämpfer getötet worden sein

Islamistische Terrororganisation

Boko Haram erleidet schwere Verluste

Verwandte der Häftlinge im David Viloria Gefängnis lesen gemeinsam die Lokalnachrichten, während sie warten

Grausame Haftbedingungen

Dutzende Häftlinge in Venezuela vergiften sich selbst

Schiff in Panama gestoppt

Kuba bestätigt Waffentransport nach Nordkorea

Proteste in der Türkei

Erdogan bietet Referendum zum Gezi-Park an

Ägypten

Fünf Tote bei Ausschreitungen in Port Said

Präsidentschaftswahlen in Syrien

Assad wird im kommendem Jahr antreten

Konflikt in Mali

Franzosen erobern Timbuktu

Algerien: 23 Geiseln und 32 Entführer getötet

Portugal besteht nach eigenen Angaben neue Prüfung durch Gläubiger

Erst fünf Prozent des Tsunami-Schutts in Japan weggeräumt

Italiens Finanzminister

Sparpaket soll diese Woche gebilligt werden

Hintergründe noch unklar

Über 100 Tote bei Massaker in Syrien

"Vernichtender Schlag"

El Kaida-Anführer im Irak bei Militäreinsatz getötet