HOME
Weniger Lieferungen

Saudi-Arabien bester Kunde

Deutsche Rüstungsexporte um fast ein Viertel eingebrochen

Deutschland zählt weiterhin zu den größten Rüstungsexporteuren der Welt. Derzeit läuft es für die Waffenschmieden hierzulande aber nicht so gut. Wer schuld daran ist, ist für sie klar.

Deutsche Rüstungsexporte um fast ein Viertel eingebrochen

Regierungschef Zaev nach dem Votum im Parlament

Parlament in Skopje stimmt für neuen Staatsnamen "Republik Nordmazedonien"

Merkel und Tsipras bei ihrem Treffen in Athen

Merkel würdigt Tsipras für entschiedene Haltung in Mazedonien-Frage

Merkel und Tsipras bei ihrem Treffen in Athen

Merkel würdigt Tsipras' entschiedene Haltung in der Mazedonien-Frage

Putin

Streit um INF-Vertrag

Maas: Russland muss im Streit um Abrüstungsvertrag einlenken

Jens Stoltenber

Russische Marschflugkörper

Nato droht mit Debatte über atomare Nachrüstung

Nato-Staaten droht Debatte über atomare Nachrüstung

Keine Politik für Europäer

Trump: "Ich könnte zur beliebtesten Person in Europa werden"

Wehrbeauftragter Bartels

Bundestags-Wehrbeauftragter

Bartels fordert Debatte über Umgang mit Cyber-Angriffen

Deutschland übernimmt Führung von Nato-Speerspitze

Ullrich Spannuth

Superschnelle Eingreiftruppe

Deutschland übernimmt Führung der Nato-Speerspitze

Präsident Wladimir Putin und Verteidigungsminister Sergei Schoigu beobachten in Moskau den Start der Hyperschall-Rakete.

Raketen-Test

Putins Avangard-Gleiter ist viel zu schnell für Trumps Raketenabwehr

US-Soldaten in Afghanistan im August 2015

Früherer Nato-General Ramms kritisiert Trumps Abzugspläne für Afghanistan

Das Kapitol, Sitz des US-Kongresses, in Washington
Fragen & Antworten

Regierungsgeschäfte

Stillstand vor Weihnachten - Was der "Shutdown" in den USA bedeutet

Donald Trump und James Mattis gehen künftig getrennte Wege
Pressestimmen

Reaktionen auf Mattis-Rückzug

"Man hat das unbestimmte Gefühl, Zeuge eines Zerstörungsakts zu sein"

Donald Trump und Steve Bannon

US-Abzug aus Syrien

Trump verrät seine Freunde, er beschenkt seine Feinde und am Ende lacht der Fürst der Finsternis

Von Niels Kruse

US-Verteidigungsminister Mattis verlässt die Trump-Regierung

Donald Trump und James Mattis

Donald Trump im Krisenmodus

Geht mit dem «Mad Dog» die Vernunft?

US-Truppen in Syrien und der scheidende US-Verteidigungsminister Jimmy Mattis
Pressestimmen

US-Militärpolitik

Internationale Reaktionen: "Mattis-Rückzug ebnet Weg zum globalen Chaos"

Bei Nato-Manöver untergegangen

Einsatz unter Wasser: Tauchgang zum gesunkenen Kriegsschiff "KNM Helge Ingstad"

Wladimir Putin (l.) und Donald Trump Ende November beim G20-Gipfel

Putin weist Vorwürfe zu Verstößen gegen INF-Abkommen zurück

US-Außenminister Pompeo

Nato stellt sich im Konflikt um INF-Vertrag geschlossen hinter Trump

Dieses im März dieses Jahres vom russischen Fernsehsender RU-RTR via AP zur Verfügung gestellte Standbild zeigt den Teststart einer neuen Sarmat-Interkontinentalrakete. Nuklear bestückbare Interkontinentalraketen mit unbegrenzter Reichweite sind ein Beispiel aus einem ganzen Arsenal neuer atomarer Waffen, das Präsident Putin seinerzeit in seiner Rede an die Nation präsentierte.

Konflikt um INF-Abrüstungsvertrag

Streit zwischen Nato und Russland - Steht der Welt ein neues Wettrüsten bevor?