HOME
Marschflugkörper

Fragen und Antworten

Aus für historischen Vertrag - Beginnt ein neues Wettrüsten?

Russland und die USA können seit Freitag wieder ohne Beschränkungen atomare Mittelstreckenwaffen bauen. Die Konsequenzen dürften weitreichend sein - auch für Europa.

Putin- und Trump-Masken mit Atomraketen - INF-Vertrag läuft aus
Fragen und Antworten

Abrüstungsabkommen

INF-Vertrag endet: Die Weltuntergangsuhr steht wieder auf kurz vor 12

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD)

US-Mission im Golf

Außenminister Maas erteilt USA eine Absage

Kramp-Karrenbauer: US-Anfrage zu Golf-Einsatz wird geprüft

Präsident Macron begrüßt Kanzlerin Merkel

Kanzlerin Merkel bei Militärparade zum französischen Nationalfeiertag in Paris

Ursula von der Leyen vor Mikrofonen nimmt Stellung zu Nominierung EU-Kommissionspräsidentschaft

Posten des Kommissionschefs

Was gegen Ursula von der Leyen spricht, ist bekannt. Aber es gibt auch gute Gründe für sie

Von Dieter Hoß
Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Nato wappnet sich mit Weltraum-Strategie gegen Angriffe auf ihre Satelliten

Esper (l.) mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Designierter US-Verteidigungsminister legt Bekenntnis zur Nato ab

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Nato will Weltraum-Strategie beschließen

Stoltenberg vor dem US-Kongress

Stoltenberg: Die Nato will keinen "neuen Kalten Krieg" mit Russland

US-Präsident Donald Trump bei seinem Treffen mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Weißen Haus

Treffen mit Nato-Generalsekretär

"Mein Vater wurde an einem sehr schönen Ort in Deutschland geboren": bizarrer Trump-Auftritt im Weißen Haus

Von Marc Drewello
Nato-Gründungszeremonie am 4. April 1949

Nato-Außenminister feiern in Washington 70-jähriges Bestehen des Bündnisses

Stoltenberg (l.) und Trump in Washington

Trump begrüßt "raketenartigen" Anstieg der Nato-Verteidigungsausgaben

US-Zerstörer "USS Donald Cook" im ukrainischen Hafen Odessa

Nato will Präsenz im Schwarzen Meer weiter verstärken

Jacinda Ardern, die Ministerpräsidentin von Neuseeland, verurteilte den Terroranschlag in Christchruch

Terror in Neuseeland

Politiker nach dem Anschlag: "Unsere Werte können von diesem Angriff nicht erschüttert werden"

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Stoltenberg: Nato muss sich auf mehr russische Raketen vorbereiten

Maas bei der Münchner Sicherheitskonferenz

Maas für Einbeziehung Chinas in Bemühungen um Rettung des INF-Vertrags

Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Stoltenberg fordert Beteiligung Kabuls an Friedensgesprächen mit Taliban

USA kündigen historischen INF-Abrüstungsvertrag mit Russland auf

Ausstieg aus INF-Vertrag

USA kündigen Abrüstungsvertrag mit Russland auf - in Europa zeichnet sich schon Streit ab

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Nato-Generalsekretär Stoltenberg zu Gesprächen mit US-Regierung in Washington

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg

Nato-Generalsekretär ruft Moskau und Kiew zu Mäßigung auf

Wladimir Putin und Petro Poroschenko bei den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestages des D-Day in Ouistreham (Westfrankreich).

Krim-Krise

Russland oder Ukraine: Wem nützt der Streit um die Straße von Kertsch?

Von Ellen Ivits
Kurz zuvor griffen Taliban erneut afghanische Soldaten an.

Nato-Generalsekretär in Kabul: Friedensaussicht so groß wie lange nicht mehr

Nato-Generalsekretär Stoltenberg

Nato-Manöver "Trident Juncture" mit 45.000 Soldaten