HOME

Steuern sparen: So geben Sie 2008 noch klug Geld aus

Kaufen! Kaufen! Kaufen! Landauf und landab wollen Politiker die Deutschen dazu verlocken, möglichst viel Geld zu verjubeln, um die Konjunktur anzukurbeln. Wenn Sie bei bestimmten Produkten zugreifen, kann sich das unter dem Strich auch steuerlich rechnen. Hier erfahren Sie, wann es sich lohnt, noch 2008 zu investieren.

Noch vor Jahresende anstehende Ausgaben zu erledigen, kann bares Geld wert sein

Noch vor Jahresende anstehende Ausgaben zu erledigen, kann bares Geld wert sein

Wer bis Silvester noch gezielt Geld ausgibt, kann seine eigene Steuerlast für 2008 kräftig drücken. Mit einem persönlichen Konjunkturprogramm spare so mancher Bürger viele hundert Euro an Steuern, betont Harald Hafer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Lohnsteuerhilfevereine (BDL). Das geht mit dem Kauf eines Computers, einer neuen Brille oder dem Bündeln von Krankheits- und Handwerkerkosten noch bis zum Jahresende.

Gesundheitsausgaben bündeln und steuerlich absetzen

Eine große Ersparnis kann das Zusammenlegen von Gesundheitsausgaben bringen. Wer in diesem Jahr schon reichlich für Medikamente, Klinikaufenthalt oder die Zahnspange des Kindes gezahlt hat, sollte die neue Brille lieber nicht aufs nächste Jahr verschieben. Denn: Das Finanzamt muss sich an Krankheitskosten beteiligen, wenn ein bestimmter Eigenanteil überschritten wird. Diese Grenze variiert je nach Steuerzahler. Sie richtet sich vor allem nach seinem Jahreseinkommen (Bruttoverdienst plus Einkünfte beispielsweise aus Vermietung oder Verpachtung minus Werbungskosten). Aber auch nach Familienstand und Kinderzahl.

Verheiratete mit bis zu zwei Kindern und Einkünften zwischen 15.340 und 51.130 Euro im Jahr dürfen ihre Krankheitskosten beispielsweise ab einer Drei-Prozent-Grenze absetzen. Ein verheirateter Steuerzahler mit Kind und 30.000 Euro im Jahr kann also mit Krankheitsausgaben erst ab 900 Euro seine Steuerlast senken. Er sollte deshalb nachrechnen: Erreiche ich diese Grenze heute schon oder sollte ich den bald anstehenden Zahnersatz vorziehen?

Möglich ist auch, die Zahnarztrechnung schon dieses Jahr komplett zu zahlen, selbst wenn die Behandlung noch nicht abgeschlossen ist. Steuerlich kommt es nur auf das Zahlungsdatum an, auch wenn ein Hörgerät oder die orthopädische Einlage erst 2009 geliefert wird. Absetzbar ist alles, was der Arzt verordnet hat und von den Kassen nicht erstattet wird. Ob es um Praxisgebühren geht, Kuren, Augenlasern oder verordnete Therapien.

Gut planen

"Eine gute Planung ist bares Geld wert", sagt Udo Rauhöft, Geschäftsführer des Neuen Verbands der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). Bis zu 1.200 Euro Steuerabzug pro Haushalt sind drin, wenn die Möglichkeiten der haushaltsnahen Dienstleistungen in diesem Jahr ausgeschöpft werden. Kurz vor Jahreswechsel die Küche vom Profi modernisieren zu lassen, kann die Steuerlast um bis zu 600 Euro senken (20 Prozent von maximal 3000 Euro Arbeitskosten). Dazu bringen Wohnungsputz und Garten- oder Umzugsarbeiten nochmals bis zu 600 Euro im Jahr.

Beispiel: In diesem Jahr lässt eine Familie für 2000 Euro Arbeitskosten die Heizung warten, Wände streichen, den Garten pflegen und die Waschmaschine reparieren. Davon drücken 20 Prozent die Steuerlast, also 400 Euro. Müsste die Familie normalerweise 5400 Euro Einkommensteuer zahlen, sind es jetzt nur noch 5000 Euro. Den Steuervorteil gibt es nur für die Arbeitsleistung, nicht fürs Material. Und nur bei Überweisung, nicht bei Barzahlung, wie BDL-Experte Hafer erläutert: "Ins nächste Jahr kann man nichts mitnehmen."

Steuerersparnis online berechnen

Auch mit dem Kauf von Laptop, Aktentasche oder Fachbüchern lassen sich Steuern sparen. Kostet das einzelne Arbeitsmittel nicht mehr als 487,90 Euro (inklusive Mehrwertsteuer), muss das Finanzamt die Ausgabe sofort in voller Höhe anerkennen. Für einen 300 Euro teuren Schreibtisch zum Beispiel werden rund ein Drittel der Kosten erstattet, wie die Zeitschrift "Finanztest" vorrechnet. Wichtig können Ausgaben auch für Eltern werden, die das Kindergeld für 2008 retten wollen. Die Einkünfte und Bezüge eines Auszubildenden beispielsweise dürfen die Grenze von 7680 Euro im Jahr nicht überschreiten. Sonst streicht die Familienkasse die Kindergeldzahlungen für das ganze Jahr. "Das passiert schon ab dem ersten Euro über dem Limit", betont Hafer. Mit Ausgaben für Arbeitsmittel oder Ausbildung kann gegengesteuert werden. Anleger können 2008 zum letzten Mal ihre Werbungskosten abziehen, etwa Depot- und Bankgebühren (außer Kaufspesen), Beratungshonorare oder Börsenliteratur. Mit der Abgeltungssteuer ab 2009 gibt es neue Regeln. Wie viel Steuern man 2008 sparen kann, indem man Geld ausgibt, lässt sich online berechnen bei Stiftung Warentest unter test.de/steuersparrechner.

AP / AP
Themen in diesem Artikel