petervorweger

Aktiv seit: 21.06.2007
0 Fragen in den letzten 180 Tagen
Alle Fragen von "petervorweger"
0 Antworten in den letzten 180 Tagen
Alle Antworten von "petervorweger"

Ist eine ungültige Stimme besser als keine Wahlbeteiligung?

Wenn nicht gerade die Hälfte der abgegebenen Stimmen ungültig ist, das Ganze also (zum Beispiel aufgrund einer "MachteurenStimmzettelungültig-Kampagne) nachrichtentauglich ist, ändert sich gar nix, an der Sitzverteilung sowieso nicht. Außer: Die Wahlbeteiligung wird höher (wofür sich die Parteien dann auf die Schulter klopfen werden) und die Wahlvorstände haben wesentlich mehr Arbeit beim Zählen. Wenn du denen also ne Freude machen willst, lass das mit dem ungültig-Machen. Man bedenke außerdem, das man als Ungültigmacher/Nichtwähler sich implizit mit dem Endergebnis zufrieden gibt; eine gewisser Anteil der Stimme wandert also an die Nazis. Da sag ich: Da nich für.