Schließen
Menü

Mike312H

Aktiv seit: 22.10.2012
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von "Mike312H"
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von "Mike312H"

Wie konnte die Fallgeschwindigkeit von Felix Baumgartner so genau bestimmt werden?

Wenn sich zivile GPS-Empfänger oberhalb der Grenzwerte abschalten müssen, heißt das ja auch das sie eigentlich oberhalb dieser Grenzwerte auch noch hinreichend genau funktionieren würden, sonst wäre die Abschaltverpflichtung ja überflüssig. Und es ist davon auszugehen das dem Stratos-Team unlimitierte Empfänger in höhere Qualität zu Verfügung standen. Auf der Homepage kann man auch den Inhalt des Chest-Packs nachlesen. An zweiter Stelle der "list of gadgets" steht GPS-beacons.

Wie konnte die Fallgeschwindigkeit von Felix Baumgartner so genau bestimmt werden?

Selbst mit einem iPhone und einem Motiontracker für ein paar Euro kann man Höhenänderungen tracken die an Genauigkeiten barometrischer Höhenmesser locker ran reichen.

Wie konnte die Fallgeschwindigkeit von Felix Baumgartner so genau bestimmt werden?

Einem GPS-System ist es völlig egal in welche Richtungen es Geschwindigkeiten errechnen, messen sowieso nicht. Das ist in jeder Richtung gleich genau oder ungenau, wie man es sieht. Wie doll muß man in Mathe und Physik gepennt haben das man meint GPS wäre nur für vertikale Bewegungen ? GPS bestimmt eine Position im Raum. In Höhe, Breite und Länge. Und wenn sich diese Position ändert und man die Änderungen mittracked, kann man daraus die Beschleunigungen und Geschwindigkeit ermitteln wenn man nicht ganz unters Pisa-Niveau fällt.In jede Bewegungsrichtung der drei Achsen.

Wie konnte die Fallgeschwindigkeit von Felix Baumgartner so genau bestimmt werden?

Das läßt sich übrigens auch googlen was er in dem Chestpack hatte neben dem GPS-System. Das einzige barometrische System welches er dabei hatte, war das Cypres, den Öffnungsautomaten des Reserveschirms, das jeder Skydiver dabei hat,eher er worunter hüpft. Bei dem ist es wichtig das man vor dem Absprung die Höhe des Landepunktes über Meereshöhe einstellt, damit es nicht zu tief auslöst. Davon abgeshen waren alle Höhenangaben in den Liveberichten die Höhe über Null nicht die Höhe über dem Boden von NewMexiko, das liegt nämlich gut 1000m hoch. Das haben die Komentatoren auch mehrfach erwähnt.

Wie konnte die Fallgeschwindigkeit von Felix Baumgartner so genau bestimmt werden?

Hat zwar nur noch begrenzt mit der Frage zutuen, aber GPS ermitel eine Position im dreidimensionalen Raum und zwar in alle drei Richtungen gleich genau. Mit den GPS-Signalen lässt sich aber nicht nur die Position, sondern auch die Geschwindigkeit des Empfängers bestimmen. Dieses erfolgt im Allgemeinen über Messung des Dopplereffektes oder die numerische Differenzierung des Ortes nach der Zeit. Und die Fallgeschwindigkeit ist eine Funktion der Höhenänderung und unabhänig von der Höhe über Meerespiegel, der ja auch nur ein theoretisch festgelegter Bezugspunkt ist. Vielelicht solltet einige hier erstmal grundsätzliche googlen ehe sie ihr Unwissen demonstrieren.