Schließen
Menü

awinkels

Aktiv seit: 09.11.2012
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von "awinkels"
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von "awinkels"

Ich habe häufiger Probleme mit Mittelohrentzündung. Gibt es ein Homöopathie Mittel, mit dem ich den Verlauf langfristig beeinflussen kann?

Heilpraktiker und Homöopath hat nichts miteinander zu tun. Heilpraktiker heißt nur das man beim Gesundheitsamt eine (sehr schwere) Prüfung abgelegt hat und dadurch die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde hat. Bei dieser Prüfung wird nur schulmedizinisches Wissen gefragt, um sicherzustellen, dass man Notfälle erkennt und keine Gefahr für die Volksgesundheit ist. Welche Behandlungsverfahren man anschließend durchführt ob Homöopathie, Akupunktur, Handauflegen odere andere steht einem völlig frei. Ein Homöopath ist eigentlich ein Arzt mit Zusatzausbildung Homöopathie. Es gibt aber auch Heilpraktiker, die sich auf Homöopathie spezialisiert haben. Hier ist die Behandlung meist wesentlich günstiger, was für Selbstzahler natürlich interressant ist. Davon zu unterscheiden ist die Komplexmittel"Homöopathie", die mitlerweile jeder Wald- und Wiesenarzt praktiziert, weil die Patienten nach Homöopathie fragen. Dies ist jedoch keine Homöopathie, sondern eher Schulmedizin mit pflanzlichen Mitteln.

Ich habe häufiger Probleme mit Mittelohrentzündung. Gibt es ein Homöopathie Mittel, mit dem ich den Verlauf langfristig beeinflussen kann?

Ja gibt es! An die sogenannten Skeptiker: Ihr glaubt genau das was die Pharmaindustrie möchte. Unser Gesundheitssystem hat kein Interesse an dauerhafter Gesundheit. Sonst verlieren Millionen Ihren Job. Mit Homöopathie kann man kein Geld machen, weil es jeden Menschen individuell behandelt und deswegen zeitaufwendig ist und die Mittel fast nichts kosten.. Außerdem brauch man für der Herstellung der Mittel keine Industrie und kaum Rohstoffe. Gäbe es mehr Homöopathieanhänger würde unser Gesundheitssystem zusammenbrechen. Die Skeptiker sind also Systemrelevant. Aber Psst!