Schließen
Menü

syspitzmaus

Aktiv seit: 11.01.2008
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von "syspitzmaus"
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von "syspitzmaus"

Ich würde gerne wissen, wie eine Estrich-Trocknung durchzuführen ist. Ich habe keine Lust, dass ich, nachdem die Arbeit eigentlich schon getan ist, alles versaue. Ich habe ohnehin schon zu wenig Zeit. Wie also sollte ich vorgehen?

Finger weg vom Gußasphalt Details gerne auf Rückfrage. Ansonsten stellt sich auch die Frage wie dringend muß ich auf den verlegten Estrich. 28 Tage Wartezeit ist Pi mal Daumen in den meisten Fällen richtig. Solltest Du jedoch ein Zeitproblem haben und so schnell wie möglich auf den verlegten Estrich weiterarbeiten müßen, so hilft die eine dosierte(nicht zu warm und vor allem keine Zugluft) Bautrocknung, da es aber sein kann, dass wie ein "Vorschreiber" schon richtig erwähnt hat, sorgt eine zu schnelle Austrocknung zu einer Schwindrissbildung. Es entstehen kleine Risse (nicht weiter schlimm wenn sowieso Fliesen o.ä. draufkommen) und der Belag hat eine verminderte Festigkeit. D.h. die Haftzugwerte (Tragfähigkeit oder Haftungsfähigkeit)werden heruntergesetzt und unter Umständen hast Du einen schlechten Halt für den späteren Fliesenmörtel. Für alles gibt es eine Lösung!!! Anwort kommt wegen Zeichenbeschränkung gleich nach.

Ich würde gerne wissen, wie eine Estrich-Trocknung durchzuführen ist. Ich habe keine Lust, dass ich, nachdem die Arbeit eigentlich schon getan ist, alles versaue. Ich habe ohnehin schon zu wenig Zeit. Wie also sollte ich vorgehen?

In diesem Fall bringst Du eine wasserverträgliche Epoxidharzgrundierung auf und streusst diese mit feuergetrocknetem Quarzsand der Korngröße 0,2 - 0,7 mm ab. Am nächsten Tag kannst Du den überschüssigen Quarzsand absaugen und mit den Fliesenverlegearbeiten beginnen. Kostet Dich ca. 5 - 10 € pro/qm mehr, je nach Flächengröße. Also entweder die 28 Tage warten oder ca. 2 Wochen weniger und dafür die Mehrkosten. Übrigens wird durch die Epoxidharzgrundierung die Oberflächenfestigkeit des Zementestrich deutlich verbessert. Falls Du noch Rückfragen hast: syspitzmaus@gmx.de

Frisch geölter Holzboden ist nach mehr als einem Monat immer noch nicht trocken.

Hallo, Ich habe beruflich viel mit Holz- bzw. Steinholzfußböden zu tun und wenn das was Sie beschreiben bei mir zu Hause passiert wäre würde ich ganz einfach einen Grundreiniger (PH-Wert zwischen 12-14) ins Waschwasser geben und den Boden naß (nicht zulange die Flüssigkeit auf dem Boden lassen, so ca. 1 min) wischen und das Wasser (mit dem darin aufgelöstem Öl) aufnehmen. Wichtig danach mit klarem Wasser 2-3 mal nachreinigen sonst bleicht das Holz aus. Diesen Vorgang nennt man auch neutralisieren (zurückbringen von alkalischem Wert auf den neutralen Wert 7). Nach ein/zwei Tagen austrocknen würde ich das mit dem Ölen (würd ich zwar bei mir nie machen, denn es gibt hervorragende umweltfreundliche Wasserlacke) nochmals probieren, aber diesmal natürlich mit weniger ÖL. Viel Erfolg

Autobahn mit Geschwindigkeitsbegrenzung

selbstverständlich in Deutschland herscht das Rechtsfahrgebot, basta !! Die linke Spur ist zum überholen da. Ich könnt jetzt ja weiterschreiben, aber hab keine Lust wahrscheinlich sind Sie auch einer von denen die meinen sie müßten Fahrlehrer spielen und so den Verkehr aufhalten. Gruß

Wie viel muss man ungefähr bezahlen, wenn man Mega Yachten mieten möchte?

also zwischen 20 und 40 Tausend Euro die Woche mußt du schon rechnen, kommt natürlich auf die Größe der Yacht an. Hinzu kommen Spritkosten wenn ihr eine Reise mit der Yacht unternimmt oder wie die Bewirtung auf der Yacht aussehen soll. Am Besten die Zeitschrift "Yacht Exclusiv" kaufen und in den Anzeigen dort nach- schauen. Viel Spaß