HOME

Noch Fragen?

Klar

Aktiv seit: 06.07.2015
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Klar
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Klar

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

@primusinterpares Dies kann man an deiner Kommentarhistory sehr gut erkennen, das es sich bei dir um einen unseriösen Gesprächs-Teilnehmer handelt, wie einige andere auch hier, die aus langeweile schreiben.

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Alles Klar... Die eingeschworene Hartz4 Stern.de Stammuser unter sich... Als ob Wikipedia die allesumfassende Quelle der Weisheit wäre. Aber hier auch nochmal für die unselbstständigen Brains vor Ort: https://de.wikipedia.org/wiki/Trinkwasser "Schadstoffe können im „Normalbetrieb“ oder durch Unfälle in das Gewässer gelangen. Wasserversorger an den großen Flüssen Deutschlands sind zu Vorfeldkontrolle und zur Bereitstellung redundanter Techniken zur Wasseraufbereitung übergegangen. Medikamente und andere pharmakologisch wirksame Stoffe, beispielsweise Röntgenkontrastmittel oder Sexualhormone, können durch den Wasserkreislauf in das Trinkwasser gelangen und zu systemischen Risiken führen." "Schadstoffbelastung In Einzelfällen können erhöhte Belastungen des Trinkwassers mit Schadstoffen (beispielsweise Arsen, Blei, Cadmium, Chlorid, Eisen, Kupfer, Nitrat, Phosphat, Uran, Zink) beim Endverbraucher vorkommen.[10] Im März 2013 berichtete das ZDF über erhöhte Belastung des Trinkwassers mit chemischen Abfällen wie Antibiotika, Pestiziden oder Desinfektionsmitteln.[11] Grenzwerte legt (in Deutschland) die Trinkwasserverordnung fest, doch für viele Schadstoffe existieren noch keine Grenzwertfestlegungen." Wer etwas wirklich wissen will, schaut es sich unter mehreren Aspekten und in mehreren Perspektiven an, statt nur eine Seite, wie der Skeptiker und der Befürworter, zudem gibt es ein Motiv hinter jedem Verhalten und hinter jeder Aussage, durch die man Rückschlüsse auf den Menschen ziehen kann, der Sie von sich gibt. Ich habe es schon getan. Mein Motiv: Stamm Stern-User und deren Meinungen kennenlernen und einzuschätzen. Jetzt kann ich nämlich die Ursache für "diesen Beitrag hier" verstehen. Naja... das wird schon noch. @Ing, davon hast du sicher noch nicht ein Buch gelesen, denn sonst würdest du es differenzierter sehen. 80% Schwachsinn muss gefiltert werden, 20% kann man klar bestätigen. Du und die meisten anderen hier müssten die Dinge mal aus der übergeordneten Perspektive sehen, statt aus ihrer EgoPerspektive, dann könnte auch das Unverständnis und somit Unwissen sich auflösen. Alles Klar? ;) Lebt wohl

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Hallo, @Rallus, Danke, wenigstens ein Mensch hier, der etwas denken kann, du hast etwas Recht, aber ppm ist nicht alles. Wasser braucht auch Energie. Der natürlich Wasserkreislauf reinigt es normalerweise und die Strömungen des Wassers und Elektronen in der Natur energetisieren es. Dann erhällt man köstliches Quellwasser. Zuhause muss man es nachahmen. Also ich bin erstaunt über die Mitglieder, die sich hier tummeln und ihre dümmlichen, unreflektierten Meinungen kundtun ohne es auch nur einmal selbst ernsthaft zu recherchieren. Eigentlich war es primär ein Test, wie die Community hier tickt. Ich kenne mich nämlich sehr gut aus mit Wasser. Eine gute Rechere bei Google, Youtube und Amazon (Bücher lesen) bringt echtes Wissen, statt so 0815 Kommentare. Wasser heutezutage muss gefiltertert werden, auch in Deutschland, weil die Wasserwerke es garnicht so perfekt filtern, wie man denkt. Und von wegen bestkontrolliertestes Lebensmittel, wie immer gesagt wird. Jeder der mal "trinkwasser" in youtube eingibt und sich einige Minuten die professionellen Reportagen anschaut wird mehr verstehen. Wasser aus der Leitung ist mit Schadstoffen aller Art belastet, meistens nur geringfügig, aber in ausreichend Fällen genug. PET Flaschen enthalten Phenole wie BPA, was wie ein Östrogen wirkt und die Spermienanzahl bei Männern veringert und bei Frauen Hormonstörungen verursachen kann auf Dauer. Das sind alles so Sachen, die man wissen sollte. Viele tun es nicht, zähl dich dazu oder änder es. Da brauch hier keiner Schlaumeiern mit seinem Meinungswissen. Wer wirklich was über Wasser wissen will, liest Bücher darüber z.B. von Dr. Batmanghelidj "Du bist nicht krank, du bist durstig" oder von Viktor Schauberger und dessen Nachkommen und noch einige mehr. Fertig. Machts gut