HOME

Noch Fragen?

Rallus

Aktiv seit: 07.07.2015
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
Rallus
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
Rallus

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Du hast noch Zeit und Muße zum Lachen? - Wie weit ist der Weg zwischen deinem Computer und deinem Klo? Wenn es mehr als 5m sind und du nicht sehr schnell laufen kannst, solltest du dir die Videos nicht ansehen. Ich möchte ja nicht, daß dein Frühstück und dein Mittagessen auf deinem guten Teppichboden landen!

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Kleine Hilfestellung! Die lange Version von ARTE (52:10): https://www.youtube.com/watch?v=oPskbFJbdrU Die kurze Version (4:12): https://www.youtube.com/watch?v=9XiFuCIIz94

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Leute, Leute. Ich kann verstehen, daß Klar hier nicht mehr auftaucht. Es ist nicht etwa deswegen, weil ihr die besseren Argumente hättet. Das Schlimme ist ja, daß ihr gar keine habt! So kann man einfach nicht diskutieren. Das gleicht ja dem Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln! Diese sinnentleerten Bemerkungen sind ja erschreckend (oder sollte ich sagen: VOLL KRASS?). Ist das die Generation, die in 20 Jahren Deutschland regieren und dominieren will? - Dann mal "GUTE NACHT" Deutschland! Seid ihr bisher mit geschlossenen Augen und Ohren durch eine Welt voll Marshmallows gelaufen? Wie kommt ihr denn zu der irrigen Annahme, daß ihr nicht das Pipi von anderen Leuten trinkt? Google-t doch mal das Wort "Kläranlage". - Noch nie gehört? - WOW! Da wächst ja eine Generation von Schlaumeiern heran!

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

@elfigi Ich lebe in Afrika. Das ist da, wo die Spenden benötigt werden, von denen du geschrieben hast. Wann warst du zuletzt hier? Ich kenne ein paar Ecken, wo sie Wasser aus "unappetitlichen Quellen" trinken müssen. Dafür haben die aber kein Östrogen und diverse Antibiotika im Wasser wie du. Deshalb brauchen die nicht unbedingt einen Filter. Die kämpfen ums Über-Leben - du kämpfst ja nicht mal für dein Leben (und das deiner Nachfahren). Was glaubst du denn, warum immer mehr Männer zeugungsunfähig werden? Glaubst du wirklich, daß die "Männer-Brüste" alle das Ergebnis harter Arbeit im Fitneß-Studio sind? ;-))) Möchtest du weiterhin brav der Mär vom sauberen Trinkwasser in Deutschland vertrauen und froh sein, daß du dank der Chlor-Zugabe das Pipi deiner Nachbarin (und der Kühe und Schweine aus dem nächsten Dorf) sowie die Pestizide nicht wirklich herausschmeckst? Möchtest du weiterhin das "tolle Gefühl" genießen, die (hoffentlich wenigstens) toten Bakterien und Keime in deinem Leitungswasser zu verschlingen? Erzähl' du mir was von "Humbug"!!! @ing Vielleicht bist du ganz einfach zu jung. Das mit den Mineralien hast du jedenfalls noch nicht ganz verstanden. In meiner ersten Einlassung habe ich doch schon logisch begründet, warum es sich dabei um eine Lüge handeln muß. Ich leide auch keinesfalls unter Mineralien-Mangel. Das stelle ich seit vielen Jahren erfolgreich sicher. :-)))))))))))))) "Der deutsche Michel" wurde mit vielen Dingen öffentlich belogen. In den 70er Jahren z.B. gab es eine breit angelegte Fernsehwerbung, die sagte, daß "Milch gegen Maroditis" hilft. Du kannst ja mal "Maroditis" googeln. Auf ähnliche Weise gab es u.a. die "Cholesterin-Lüge" und eben auch die, daß destilliertes Wasser "giftig" sei. Das ganze ähnelt doch sehr dem Niveau der Thesen, die die Kirche im Mittelalter vertreten hat (Erde=Scheibe, etc) und denen der Politiker der künftigen fernen Vergangenheit ("Die Renten sind sicher!") Damals haben das viele Leute geglaubt und die für Spinner gehalten, die etwas anderes behaupteten. Historisch betrachtet waren es aber immer die "Spinner" (und nicht die reaktionistisch denkenden Menschen), die die Menschheit weiter gebracht haben. Denk mal darüber nach... Worterklärung "Reaktionismus": Der Begriff hat jedoch in der deutschen Umgangssprache meist die Bedeutung von Intoleranz, Gewaltbereitschaft und unbedachten, voreiligen Reaktionen, aber auch Konservativismus Was Klar angeht: Der hat zwar in seiner ersten Einlassung auf Osmose geschimpft und damit immerhin eine Menge Leute zu unsachlichen Kommentaren provoziert. Mich hat er damit übrigens nicht provoziert... ;-))) ...sondern später gelobt und gleichzeitig "eingestanden", daß man Leitungswasser in Deutschland durchaus filtern "muß". Er hat auch erklärt, warum das so ist! Beim 2. Lesen kannst du es sicher verstehen...

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Manno-o-Mann. Bin ich froh, dass ich mein Wasser filtern kann. Man sieht ja hier, welche Folgen es hat, wenn man es gierig aus der Leitung trinkt. @ing: Du hast aber wahrscheinlich akzeptiert, dass die Erde eine Scheibe ist!

Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?

Hallo Klar. Vor 50 Jahren habe ich in der Schule gelernt, daß man sterben kann, wenn man mehr als 1 Liter destilliertes Wasser trinkt. Nach eigenen Recherchen (und bevor ich eine Umkehr-Osmose-Anlage hatte), habe ich buchstäblich Hektoliter doppelt destilliertes "Batteriewasser" für Autobatterien getrunken und erfreue mich immer noch relativ guter Gesundheit. Warum ist diese angebliche Gefahr "destillierter" Unsinn? Das Wasser bleibt - selbst, wenn man es pur trinkt - nur für wenige Sekunden destilliert, weil es dann auf hochkonzentrierte Magensäure trifft, die mehr als genug Mineralien enthält. Zudem müßte das Wasser die Mineralien aus dem Blut herausholen, wo sie wichtig und normalerweise sind. Da kommt es ohne "Verunreinigung" ja gar nicht erst hin. Zudem müßte es danach noch irgendwie den Verdauungstrakt durchlaufen, ohne die "eingefangenen" Mineralien wieder abzugeben. Gerade die Nieren sind aber ein hochwirksamer Filter, arbeiten sie doch nach dem gleichen Prinzip, wie die nämliche Filteranlage - der Osmose. Daher wird eine solche Anlage auch scherzhaft "Kunstniere" genannt. Sie kann sogar die mit reichlich Chlor getöteten Bakterien und Keime aus dem Wasser filtern. Mit ionisiertem Wasser kenne ich nicht aus. Fakt ist aber wohl, daß alle Verunreinigungen des Leitungswassers (Schwermetalle, Hormone, Antibiotika, u.v.m.) dabei erhalten bleiben. Es gibt Wassertestgeräte, die dir sagen können, in etwa wie viele ppm (parts per million) an Verunreinigungen in deinem Wasser vorliegen. Ein idealer Wert wäre 30ppm, ein guter um die 100ppm. Leitungswasser hat jedoch oft über 1000ppm. Da kannst du dann selbst überlegen, was du so alles zu dir nehmen möchtest. Mir schmeckt jedenfalls Kaffee und Tee erkennbar besser, meinen Blumen geht es besser und meinen Tieren auch, seitdem wir alle eine Umkehr-Osmose-Anlage nutzen. Liebe Grüße Rallus