HOME

Noch Fragen?

felixstern

Aktiv seit: 18.01.2016
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von
felixstern
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von
felixstern

Eingefrorene Autotür

Hm, einige der Antwortgeber haben nicht mal das Problem verstanden, da ist die Antwort dann auch nicht so hilfreich. Ja, es hängt tatsächlich mit dem Winter zusammen und damit, dass offenbar im Schließmechanismus ein Teil bei Kälte schwer beweglich wird (fester werdendes Fett? Öl?) und dass dann die Verriegelung am Bolzen nicht mehr funktioniert. Ich bin früher mit meinem alten Passat, den ich trotzdem nie hergeben will, oft mit einer Hand am Lenkrad, mit der anderen am Türgriff gefahren, um die Tür zuzuhalten. Nach einer Viertelstunde ist der Innenraum und damit auch die Schließmechanik dann so warm geworden, dass alles wieder funktioniert hat. Irgendwann habe ich dann laienhaft, aber ausgiebig irgend so ein Schmierspray an die Türschlossteile, vor allem aber durch kleine Löchlein in Schlossnähe ins Innere der Tür gesprüht. Ab dann war das Übel verschwunden. Was jetzt aber bei -16°C passieren würde, probiere ich lieber nicht aus. Deswegen muss meine Lebensgefährtin jetzt im Freien parken und ich stelle mein Auto in die Garage. Der Profi würde vielleicht Schloss oder Türverkleidung abbauen und die ganze Schließmechanik gangbar machen.