Schließen
Menü

Telon

Aktiv seit: 28.07.2009
0 Fragen in den letzten 30 Tagen
Alle Fragen von "Telon"
0 Antworten in den letzten 30 Tagen
Alle Antworten von "Telon"

keine Garantie bei Notebook Netzteilbuchse defekt nach 3 Monaten

Hallo. Das Sony die Hersteller-GARANTIE ausschließt ist wohl möglich, nicht aber die Gewährleistung, die der Verkäufer zu tragen hat - und darunter wird ein wackeliger Anschluss ziemlich sicher fallen! Sony ist nun leider beides gleichzeitg, das wird es schwierig. Ich wende mich in solchen Fälle immer an der Verkäufer und lasse die Garantie erstmal links liegen. Das mit dem Formular ist natürlich schwierig. Ich würde auf Mängelbeseitigung nach BGB drängen und die Garantie erstmal vergessen. Das Gerät hat einen Defekt und der muss vom Verkäufer nachgebessert werden. Das ist geltendes Recht in Deutschland. Alterantiv: Lass es reparieren und reich die Rechnung von Sony Repair an Sony Europe Online weiter ohne die selber zu bezahlen - mit der Aufforderung zur Übernahme Kosten im Rahmen der Gewährleistungskosten, oder so ähnlich ...

Kennt jemand hier einen wirklich guten Unterhaltungselektronik-Onlineshop? Hab bis jetzt nicht so tolle Erfahrungen gemacht mit dem Einkaufen von Elektrogeräten im Internet...

Tja, das wird hier eine kleine Werbeveranstaltung. Aber meine persönlichen Favoriten sind amazon.de, redcoon.de und alternate.de. Alle drei recht flott im Versand und bislang keine Probleme bei Retouren.

Darf man vom Personalausweis eine Kopie machen und diese anstatt des Originals mit sich führen ?

Eine Kopie zu machen wäre strafbar; eine Fotokopie (sw oder in Farbe) kann dagegen ohne Probleme angefertigt werden. Das mit der Urkundenfälschung halte ich für übertrieben, man erkennt ja auf den ersten Blick, dass dies keine Plastikkarte ist. Fraglich ist der Nutzwert einer solchen Aktion. Ich habe ähnlich Fotokopien für den Verlustfall daheim und im Auto - aber zum Mitführen sehe ich keinen Vorteil. Ich denke eher, dass beim Versuch, die Personalien festzustellen ein höherer Aufwand entsteht. Ggf. sofort mit zur Wache und später das Originaldokument nochmal vorlegen ...

Holzparkett und Fußbodenheizung

Also wie bei allen Dingen muss man ein wenig aufpassen. Grundsätzich kein Problem. Neuer Estrich muss ohnehin ohne Belag durchgeheizt werden, damit die Feuchtigkeit entweichen kann! Uner dem Holzparkett dann neben der Trittschalldämmung unbedingt auch eine Feuchtesperre vorsehen - da gibt's im Fachhandel Kombi-Produkte. Was die Holzart angeht muss man für sich selber entscheiden, wie sehr das Holz "arbeiten" darf, so zeigt Buche z.B. mehr Schwund bei Trockenheit, d.h. die Fugen öffnen sich stärker. Wir haben seit drei Wintern Parkett im 1.OG und können bislang nicht Klagen; Fliesen im EG und in den Bädern. Das einzige "problematische" ist das Einstellen der Heizung gewesen, da die Räume mit Parkett halt etwas langsamer reagieren als die gefliesten Zimmer - aber wer will schon Fliesen im Schlaf- oder Kinderzimmer ?!