Naturschutz Überfischung der Meere und kein Umdenken

Rund 80 Prozent der Fischbestände in den Weltmeeren sind überfischt oder bis an die Grenzen ausgebeutet. Tendenz steigend. Das geht aus dem neuen Fischereireport der UN-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) hervor. Besonders leiden die Bestände unter hohen Beifang- und Ausschussquoten.

Mehr zum Thema