HOME

AKTIENNEWS: Biodata begibt Inhaberschuldverschreibung

Die auf IT-Sicherheitsprodukte spezialisierte Biodata Information Technology AG hat eine Inhaberschuldverschreibung begeben. Dem Unternehmen fließen daraus rund 35 Millionen Euro zusätzliche liquide Mittel zu.

Damit sollen vor allem das weitere Wachstum sowie die kürzlich abgeschlossene Akquisition der Cobion AG finanziert werden, teilte die im Blue Chip-Index des Neuen Marktes Nemax50 gelistete Gesellschaft mit. Die Gesamtlaufzeit der Anleihe liegt bei fünf Jahren und wird im ersten Jahr mit fünf Prozent, im zweiten Jahr mit sechs Prozent verzinst. Geplant ist, die Inhaberschuldverschreibung im Laufe des zweiten Jahres in eine Wandelanleihe mit einer Verzinsung von vier Prozent überzuleiten. Das dazu erforderliche bedingte Kapital und die Ausgabe der Wandelanleihe muss die nächste ordentliche Hauptversammlung beschließen.

Wandelanleihe

räumt dem Eigentümer das Recht ein, sie zu einem festgelegten Zeitpunkt in einem bestimmten Umwandlungsverhältnis in Aktien umzutauschen. Auf das Wandelrecht kann auch verzichtet werden. Da die Ausgabe von Wandelanleihen wegen des Umtauschrechts und der damit verbundenen Ausgabe neuer Aktien die Rechte der Aktionäre schmälert, haben diese ein Bezugsrecht. Wegen der Wandlungsmöglichkeit haben diese Anleihen meist eine niedrigere Verzinsung als normale Obligationen.

Ende Mai hatte Biodata mitgeteilt, die Cobion AG vollständig übernommen zu haben. Die Gesamtkosten der Übernahme von rund 19 Millionen Euro würden zum größten Teil durch Aktien aus genehmigtem Kapital finanziert. Die Akquisitionn des Herstellers von Software zum Schutz vor unerwünschten Webseiten und E-mails wird zum 1. Januar 2002 wirksam.

Chart...