HOME

Sportartikel: Nike steigerte Quartalsgewinn

Der weltgrößte Sportschuhe-Hersteller Nike hat den Gewinn im abgelaufenen Quartal um 18 Prozent und damit stärker als erwartet gesteigert.

Die straffe Lagerhaltung und die anhaltende Stärke des internationalen Geschäfts hhaben dabei wesentlich zum Gewinnanstieg beigetragen, teilte Nike am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.

Der Reingewinn stieg nach Angaben des Unternehmens in den drei Monaten zum 30. November auf 152 Millionen Dollar von 129 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 57 Cent von 48 Cent. Analysten hatten im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 56 Cent erwartet. Der Umsatz stieg im zweiten Geschäftsquartal im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar.

"Während die Aufträge in den USA in diesem Quartal wie erwartet sanken, sind wir mit der weltweiten Stärke unserer Marke zufrieden", sagte Nike-Chef Philip Knight. Die US-Umsätze fielen im Berichtsquartal um zehn Prozent auf 1,0 Milliarde Dollar. Dagegen stiegen die Umsätze in Europa um 35 Prozent auf 781 Millionen Dollar und im Asien pazifischen Raum um 14 Prozent auf 353 Millionen Dollar.

Themen in diesem Artikel