A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundesanleihen

Wirtschaft
Wirtschaft
Femen-Aktivistin stört EZB-Pressekonferenz

Schock-Moment für Mario Draghi: Ausgerechnet in der extrem gesicherten Europäischen Zentralbank (EZB) ist Europas oberster Währungshüter von einer Femen-Aktivistin aus dem Konzept gebracht worden.

Wirtschaft
Wirtschaft
EZB-Geldschwemme vertreibt Konjunktursorgen

Europas Währungshüter haben die Notenpresse angeworfen: Im Kampf gegen Mini-Inflation und Konjunkturschwäche will die Europäische Zentralbank bis September 2016 Staatsanleihen und andere Wertpapiere für insgesamt 1,1 Billionen Euro kaufen.

Die Troika kehrt zurück
Die Troika kehrt zurück
Griechenland muss Daten vorlegen

Der Schuldenstreit mit Griechenland schien bereits vor einer Lösung. Doch Athen muss nun liefern. Die Gespräche mit der früheren Troika laufen wieder an. Derweil geht das Geld aus.

Kauf von Staatsanleihen der EZB
Kauf von Staatsanleihen der EZB
Maue Zeiten für Sparer, Freude bei Aktionären

Das Vorgehen ist umstritten: Im Kampf gegen eine drohenede Deflation kauft die Europäische Zentralbank für Milliarden Staatsanleihen. Das hat auch Folgen für Verbraucher.

Dax auf Talfahrt
Dax auf Talfahrt
Droht der nächste Börsen-Crash?

Der deutsche Aktienindex taumelt: In den vergangenen vier Wochen hat der Dax 16 Prozent verloren. Nun kehrt die Angst vor einer erneuten Finanzkrise zurück. Fünf Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Hochwasser in Deutschland
Hochwasser in Deutschland
Bund macht für die Fluthilfe neue Schulden

Während sich die Lage in den Flutgebieten langsam entspannt, haben Bund und Länder einen Hilfsfonds aufgelegt. Ohne neue Schulden können die acht Millionen Euro wohl nicht aufgebracht werden.

Bund und Länder
Bund und Länder
Fluthilfe-Fonds bei acht Milliarden Euro

Auf einem Treffen in Berlin haben die Länderregierungschefs über das Milliardenprogramm zur Behebung der Flutschäden beraten. Die Hilfsmittel sollen ein Volumen von etwa acht Milliarden Euro haben.

Umfrage
Umfrage
Mehrheit der Deutschen hält Ersparnisse für nicht sicher

Das Vertrauen ist futsch: Einer Forsa-Umfrage zufolge glauben viele Menschen in Deutschland weder den Aussagen Angela Merkels noch ihrer eigenen Bank. Selbst das Sparbuch gilt nicht mehr als sicher.

Aus für Bundesschatzbriefe
Aus für Bundesschatzbriefe
Tschüss, Schätzchen!

Der Bundesschatzbrief ist den Deutschen in mehr als vier Jahrzehnten ans Herz gewachsen. 2013 werden die "Schätzchen" beerdigt. Dem Bund ist das Geschäft mit Privatanlegern zu teuer.

Lebensversicherungen in der Krise
Lebensversicherungen in der Krise
Wenn der Finanzberater zweimal klingelt

Die Lebensversicherer haben zunehmend Probleme mit den Garantiezinsen. Verbraucherschützer warnen die Kunden, sich jetzt nicht austricksen zu lassen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?