HOME

Bericht: Verbraucherschutz bei Freihandelsabkommen EU-Japan gefährdet

Berlin - Bei den Verhandlungen zwischen der EU und Japan über ein Freihandelsabkommen sind einem Bericht zufolge Verbraucherschutzrechte gefährdet. Auch in der Frage der Zuständigkeit der nationalen Gerichte zur Regelung von Streitfragen habe sich die EU bisher nicht durchsetzen können, berichten die «Süddeutsche Zeitung» sowie NDR und WDR. Die EU und Japan drängen auch als Zeichen gegen US-Protektionismus auf einen baldigen Abschluss des EPA genannten Abkommens.

Ein Sarg wird am 22. Juni in Oggersheim aus dem Haus von Helmut Kohl getragen

Verstorbener Altkanzler

Sargträger trugen leeren Sarg aus Kohls Haus

Merkel und Macron

EU-Gipfel in Brüssel

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Merkel feiert neue Zuversicht und Tatkraft der EU

Kanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef Macron

EU präsentiert sich ein Jahr nach dem Brexit in Aufbruchstimmung

EU-Gipfel in Belgien

Der Fahrplan in der Übersicht

Ein Jahr nach dem Brexit-Votum - wie geht's weiter?

Merkel: Keine Fortschritte bei Verteilung von Flüchtlingen

EU-Ratschef: Britisches Brexit-Angebot weniger als erwartet

Britische Premierministerin May und Ratspräsident Tusk

Mays Vorschlag zu Rechten der EU-Bürger stößt in Brüssel auf Ablehnung

EU-Ratschef fordert stärkere Anstrengungen in der Flüchtlingskrise

Merkel: EU-Gipfel strahlt neue Zuversicht aus

May und Tusk in Brüssel

EU-Ratspräsident weist Mays Angebot zu EU-Bürgern zurück

EU-Gipfel beendet

EU-Gipfel zwischen Handelspolitik und Flüchtlingsstreit

EU sieht keine Lösung im Flüchtlingsstreit

Grenzzaun

Juncker sehr pessimistisch

EU sieht keine Lösung im Flüchtlingsstreit

EU-Gipfel geht in die zweite Runde

Umfrage: Große Mehrheit beurteilt Kohls Wirken positiv

EU-Gipfel in Brüssel

May über Brexit: "Keiner wird gehen müssen"

Asselborn: Mays Brexit-Vorschlag ist kein großes Zugeständnis

Angela Merkel und Theresa May: Lockere Stimmung trotz harter Brexit-Vorgespräche

EU-Gipfel

May verspricht: Kein EU-Bürger wird nach Brexit ausgewiesen

Merkel lobt May-Angebot zum Brexit

Kanzlerin Merkel in Brüssel

EU-Gipfel berät am zweiten Tag über Handel und Flüchtlingskrise

May und Tusk in Brüssel

EU-Bürger sollen nach dem Brexit im Land bleiben dürfen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools