HOME
Medien hatten zuletzt berichtet, dass sich Martin Schulz in seiner Zeit als EU-Parlamentspräsident persönlich dafür einsetzte, dass sein Vertrauter Markus Engels in den Genuss vorteilhafter Vertragskonditionen kam. Foto: Markus Scholz

Amt für Betrugsbekämpfung

EU-Betrugsermittler prüfen Vorwürfe gegen Schulz

Brüssel - Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (Olaf) will Hinweise prüfen, ob es im Europaparlament unter dem heutigen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zu Unregelmäßigkeiten kam.

Martin Schulz

Umstrittene Reisespesen

EU-Betrugsbekämpfer prüfen Zulagen für Schulz-Mitarbeiter

Hans-Martin Tillack
Le Pen (M.) mit Légier und Griset

Französische Behörden leiten Ermittlungen gegen Le Pens Büroleiterin ein

Justiz eröffnet Ermittlungsverfahren gegen Le-Pen-Vertraute

Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen hält die Vorwürfe wegen Scheinbeschäftigung zweier Vertrauter für eine «politische Intrige». Foto: Ian Langsdon

Affäre um EU-Parlamentsjobs

Justiz eröffnet Ermittlungsverfahren gegen Le-Pen-Vertraute

Die Hinrichtungskammer im Staatsgefängnis von McAlester in Oklahoma

Exekutionen in Arizona

Todeskandidaten sollen Medikamente für eigene Hinrichtung besorgen

Marc Drewello
Textilarbeiter protestieren gegen Entlassungen in Bangladesch nach einem Streik für mehr Lohn. Foto: Abir Abdullah

Streiks und Verhaftungen

Unruhe im Textilhandel: Deutsche Verbände warnen Bangladesch

Marine Le Pen, Chefin des rechtsextremen Front National

Scheinbeschäftigungs-Affäre

Druck auf Front-National-Chefin Le Pen in Scheinbeschäftigungs-Affäre wächst

Abgase strömen aus dem Auspuff eines Fahrzeuges. Foto: Jan Woitas

Kampf gegen Luftverschmutzung

Diesel am Pranger - Streit um Fahrverbote in Stuttgart

EU ermahnt Deutschland wegen Exportüberschusses

Spricht von einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr: Bayer-Vorstandschef Werner Baumann. Foto: Oliver Berg/Archiv

Monsanto-Übernahme

Bayer für Milliardendeal gewappnet

Streiks und Verhaftungen: Deutsche Verbände warnen Bangladesch

Lungenkrebs wird zu einem zunehmenden Problem bei Frauen

Krebs-Statistik 2017

Immer mehr Frauen erkranken und sterben an Lungenkrebs

Die EMA ist für die Arzneimittelzulassung zuständig

Hamburg will Europäische Arzneimittelagentur von London an die Elbe holen

Ausgaben des Jahresberichts 2016/2017 von Amnesty International liegen in Berlin auf einem Tisch. Foto: Monika Skolimowska

Menschenrechtsverletzung

Amnesty schlägt Alarm: Die Welt ist finsterer geworden

Migranten, die vor der Küste Libyens aus dem Meer gerettet wurden. Amnesty international beklagt die Flüchtlingspolitik der EU.

Amnesty International Jahresbericht

Die Welt ist finsterer geworden

Röntgenbild einer mit Krebs befallenen Lunge im Klinikum der Universität München. Foto: Felix Hörhager/Archiv

Neue Studie

Krebs in EU: Sterberate sinkt bei Frauen langsamer

Krebs in EU: Sterberate sinkt bei Frauen langsamer als bei Männern

Was geschah am ...

Kalenderblatt 2017: 22. Februar

US-Botschafterin Haley im UN-Sicherheitsrat

US-Botschafterin Haley bekräftigt Zusammenhalt mit EU und Nato

Bergung der ertrunkenen Flüchtlinge bei Zawiya

Helfer entdecken an der Küste Libyens 74 ertrunkene Flüchtlinge

Nach Ansicht des BDA sind viele Vorschläge des SPD-Kanzlerkandidaten «ohne präzise Kenntnis der Zahlen oder der Rechtslage in Deutschland formuliert». Foto: Carsten Rehder

Massive Kritik

Agenda-2010-Reformen: CDU und Wirtschaft greifen Schulz an

Marathon-Sitzung im britischen Oberhaus zum Brexit-Gesetz

Den öffentlichen Kassen in der EU entgehen Schätzungen zufolge 50 bis 70 Milliarden Euro im Jahr wegen Steuertricks von Unternehmen, heißt es in Brüssel. Foto: Jens Kalaene

Neue Regelungen

EU geht weiter gegen Steuertricks von Großkonzernen vor

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools