HOME

Rettungskräfte stellen Suche nach Opfern der Lawine in Nepal ein

Vier Tage nach dem schweren Lawinenunglück in Nepal mit mindestens acht Toten haben die Behörden ihre Suche nach weiteren Opfern eingestellt.

Vier Tage nach dem schweren Lawinenunglück in Nepal mit mindestens acht Toten haben die Behörden ihre Suche nach weiteren Opfern eingestellt. "Fünf Sherpas waren in die Suche einbezogen. Doch trotz großer Bemühungen haben sie (die Vermissten) nicht gefunden", sagte der Chef der Bezirkspolizei, Basanta Bahadur, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Es werde daher angenommen, dass die drei weiterhin vermissten Bergsteiger tot seien. Die französische Botschaft in der Hauptstadt Kathmandu habe allerdings angedeutet, die Suche unter Umständen mit privaten Suchtrupps fortzusetzen.

AFP / AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren